vergrößernverkleinern
Die Mannschaft von Maccabi Tel-Aviv wurde Opfer einer Nazi-Parole
Die Mannschaft von Maccabi Tel Aviv wurde Opfer einer Nazi-Parole © Imago
teilenE-MailKommentare

Auf der Auswärtsreise in der Euroleague übernachtet Maccabi Tel Aviv in einem Istanbuler Hotel. Dort wird ein Aufkleber entdeckt, der an die Nazi-Zeit erinnert.

Das israelische Basketball-Team Maccabi Tel Aviv ist Opfer einer makaberen Aktion geworden.

Als das Team zum Euroleague-Auswärtsspiel zu Darussafaka nach Istanbul reiste, war im Hotel ein Aufkleber mit der Aufschrift "Arbeit macht frei" zu sehen. Big Man Jake Cohen fotografierte das Bild und postete es bei Twitter: "Mich würde sehr interessieren, warum dieser Aufkleber in unserem Hotel in Istanbul hängt."

Im Dritten Reich der Nationalsozialisten waren Schilder mit dieser Aufschrift an den Eingängen zu Konzentrationslagern, beispielsweise in Auschwitz, zu sehen. Die ursprüngliche Bedeutung der Aufschrift wurde pervertiert. Deshalb wird sie als Parole verstanden, die die Opfer verhöhnt und die menschenunwürdige und brutale Behandlung der Gefangenen in den Konzentrationslagern verharmlost.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image