vergrößernverkleinern
Für den FC Bayern München liäuft in Valencia gar nichts zusammen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der EuroLeague muss der FC Bayern München eine bittere Pleite in Valencia hinnehmen. Damit verliert man etwas den Anschluss an die Playoff-Plätze.

Der deutsche Basketball-Meister Bayern München hat am achten Spieltag der EuroLeague nach einer enttäuschenden Offensiv-Vorstellung die fünfte Niederlage insgesamt und die dritte in Folge kassiert.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic verlor bei Valencia Basket vor 7166 Zuschauern 56:82 (29:39) und muss sich in der Tabelle allmählich nach unten orientieren. Valencia gab mit seinem zweiten Sieg die Rote Laterne des Schlusslichts ab.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bayern hatte Mitte des zweiten Viertels noch 25:24 geführt, verlor dann aber den Faden. Teilweise haarsträubende Fehler ermöglichten es den Spaniern davonzuziehen.

Zwar kamen die Gäste mit einem 7:0-Lauf durch Vladimir Lucic nach der Pause wieder heran und schöpften Hoffnung, doch es war nur ein kurzes Strohfeuer. Valencia wirkte in der Folgezeit spritziger, während die Bayern ohne Intensität spielten.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bester Werfer der Gäste war Lucic (14), auf 19 Punkte kam bei Valencia Vanja Marinkovic.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image