vergrößernverkleinern
Vladimir Lucic vom FC Bayern glänzte mit 22 Punkten gegen Valencia
Vladimir Lucic vom FC Bayern glänzte mit 22 Punkten gegen Valencia © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Basketballer von Bayern München setzen in der EuroLeague das nächste Ausrufezeichen. Durch den Sieg über Valencia gelingt der Sprung auf Rang zwei - Lucic glänzt.

Sie kommen immer besser in Fahrt: Die Basketballer von Bayern München haben in der EuroLeague das nächste dicke Ausrufezeichen gesetzt.

Gegen Valencia Basket siegte das Team von Trainer Andrea Trinchieri 90:79 (37:39) und kletterte durch den sechsten Sieg im achten Spiel auf den zweiten Tabellenplatz der Königsklasse.

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Anzeige

In einer lange engen, umkämpften Begegnung vor den Augen von Vereinspräsident Herbert Hainer und Ehrenpräsident Uli Hoeneß glänzte Vladimir Lucic (22 Punkte) als Bayern-Topscorer.

Auch Nationalspieler Paul Zipser machte mit 20 Punkten ein starkes Spiel. Für Valencia kam Klemen Prepelic auf 18 Zähler. 

"Wir sind sehr glücklich mit dem Sieg, da steckte viel Energie drin", sagte Zipser anschließend bei MagentaSport. "Unsere Defensive war heute wieder der Schlüssel", erklärte Lucic, dessen Team kurzfristig auf Kapitän Nihad Djedovic (Adduktoren) verzichten musste.

Meistgelesene Artikel

Das Spiel im Stenogramm:

Bayern München - Valencia Basket 90:79 (37:39)

Beste Werfer: Lucic (22), Zipser (20), Johnson (17), Thomas (11) für München - Prepelic (18), Dubljevic (12), Kalinic (10) für Valencia

Zuschauer: keine

Nächste Artikel
previous article imagenext article image