vergrößernverkleinern
Paul Zipser (l.) steuerte zum Bayern-Sieg 18 Punkte bei
Paul Zipser (l.) steuerte zum Bayern-Sieg 18 Punkte bei © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach zwei Niederlagen in Folge können die Basketballer von Bayern München gegen Chimki Moskau endlich wieder jubeln. Die Münchner festigen den Platz in der Spitzengruppe.

Die Basketballer von Bayern München haben nach zuletzt zwei Niederlagen in der EuroLeague wieder in die Spur gefunden.

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri besiegte am 12. Spieltag in eigener Halle den russischen Vertreter Chimki Moskau 80:77 (43:40). (Service: Ergebnisse/Spielplan EuroLeague)

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Anzeige

Bayern beginnt gegen Tabellenletzten furios

Durch den insgesamt achten Sieg festigt der fünfmalige deutsche Meister, bei dem Wade Baldwin (19 Punkte) und der frühere NBA-Profi Paul Zipser (18) herausstachen, seinen Platz in der Spitzengruppe. (Service: Tabelle EuroLeague)

Die Bayern begannen gegen den Tabellenletzten (zwei Siege) furios mit einem 8:0-Lauf. In der Folge ging das Spiel wild hin und her: Anfang des zweiten Viertels lagen die Gäste aus Moskau mit 15 Punkten vorn, München konterte mit einem weiteren Lauf und der Halbzeitführung.

Auch interessant

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Basketball-Krimi. Vier verwandelte Freiwürfe in Serie durch Nick Weiler-Babb in den letzten 42 Sekunden sicherten München den Erfolg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image