vergrößernverkleinern
Alba Berlin spielt gegen Maccabi Tel Aviv
Alba Berlin gewinnt überraschend gegen Valencia © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Überraschung in der EuroLeague! Nach der Niederlage bei Armani Mailand gewinnt ALBA Berlin gegen die Valencia Basket. Die Berliner glänzen vor allem offensiv.

Der deutsche Basketball-Meister ALBA Berlin hat in der EuroLeague für eine Überraschung gesorgt und bei den starken Spaniern von Valencia Basket einen unerwarteten Auswärtssieg eingefahren.

48 Stunden nach der klaren Niederlage bei Armani Mailand (55:75) setzte sich die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses beim Tabellendritten 100:92 (51:50) durch und glänzte vor allem offensiv. (Service: Spielplan der EuroLeague)

Mit dem vierten Sieg im elften Spiel verkürzten die Berliner zumindest den Abstand zu den Play-off-Plätzen, die allerdings noch ein ganzes Stück entfernt sind. (Service: Tabelle der EuroLeague)

Anzeige

Hermannsson und Prepelic glänzen als beste Werfer

Bei ALBA, das im dritten Viertel zeitweise mit 18 Punkten führte, glänzten die Amerikaner Jayson Granger (17 Punkte) und Luke Sikma (15 Punkte, zwölf Rebounds), auch Nationalspieler Johannes Thiemann (15 Punkte) spielte stark. 

Auch interessant

Bei Valencia waren der Ex-Berliner Martin Hermannsson und Klemen Prepelic mit je 13 Zählern die besten Werfer, der langjährige NBA-Profi und frühere Bayern-Spieler Derrick Williams (sechs Punkte) blieb hingegen blass.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image