vergrößernverkleinern
ALBA Berlin stand gegen Anadolu Istanbul in der EuroLeague auf verlorenem Posten
ALBA Berlin stand gegen Anadolu Istanbul in der EuroLeague auf verlorenem Posten © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Basketball-Meister Alba Berlin hat auch gegen Anadolu Istanbul in der EuroLeague das Nachsehen - und zollt seinem Spiele-Marathon Tribut. Jayson Granger ist zu wenig.

Basketball-Meister ALBA Berlin hat in der EuroLeague die nächste Niederlage kassiert.

Der Hauptstadtklub unterlag beim türkischen Vertreter Anadolu Istanbul mit 76:84 (44:36). Nur zwei Tage nach dem Bundesliga-Sieg gegen die Giessen 46ers war es für die Berliner die zwölfte Pleite im 19. Spiel in der Königsklasse, die Mannschaft bleibt in der unteren Tabellenhälfte.

Der an Corona erkrankte Cheftrainer Aito Garcia Reneses fehlte dem Team erneut, der 74-jährige Spanier wurde wie bereits zuvor von Israel Gonzalez vertreten.

Anzeige

Trotz der Berliner Halbzeitführung gelang es Istanbul im dritten Drittel, das Spiel zu drehen, Alba erzielte in diesem Abschnitt lediglich neun Punkte. 

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Jayson Granger war mit 17 Punkten bester Werfer der Berliner. Bei den Gastgebern waren Adrien Moerman, Shane Larkin und Vasilije Micic die erfolgreichsten Schützen mit je 15 Punkten.

Für ALBA, dem am Ende die Luft ausging, war es schon das fünfte Spiel in nur zehn Tagen. 

Meistgelesene Artikel

Das Spiel im Stenogramm:

Anadolu Istanbul - ALBA Berlin 84:76 (36:44)
Beste Werfer: Larkin (15), Micic (15), Moerman (15), Beaubois (11), Anderson (10) für Istanbul - Granger (17), Lo (11) für Berlin
Zuschauer: keine

Nächste Artikel
previous article imagenext article image