vergrößernverkleinern
Ohne Nowitzki - Die Deutschen in der NBA mit Schröder, Kleber
Isaiah Hartenstein steht bei den Houston Rockets unter Vertrag © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Isaiah Hartenstein entscheidet sich gegen eine Teilnahme an der Basketball-WM. Der Big Man will sich lieber in Houston beweisen.

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft muss bei der WM in China (31. August bis 15. September) wie erwartet ohne Isaiah Hartenstein auskommen.

Wie das Portal Sportando unter Berufung auf den Journalisten Donatas Urbonas berichtet, verzichtet der Big Man auf eine Teilnahme.

Demnach habe Hartenstein bereits mit Bundestrainer Henrik Rödl abgesprochen, dass er sich auf die kommende NBA-Saison bei den Houston Rockets vorbereiten will.

Anzeige

"Ich will beweisen, dass ich hierhin gehöre", wird Hartenstein zitiert.

Hartensteins Chancen auf eine Teilnahme hatten sich zuletzt bereits vermindert, nachdem sich der 21-Jährige in der Summer League eine Knöchelverletzung zugezogen hatte.

Der 19-malige Nationalspieler kämpft bei den Rockets um einen Platz in der Rotation, nachdem er in der vergangenen Saison hauptsächlich für das Farmteam Rio Grande Valley Vipers aufgelaufen war. In der Nachwuchsliga G-League wurde er zum besten Spieler der Finalserie gewählt.

Bei Houston hat er mit Veteran Tyson Chandler zuletzt neue Konkurrenz auf der Centerposition bekommen, wo Clint Capela die Nummer eins ist. 

Meistgelesene Artikel

Die Rockets hatten zuletzt das Datum, an dem Hartensteins Vertrag garantiert wird, zurückgeschoben. Das Gehalt von 1,4 Millionen Dollar wäre sonst am 15. Juli komplett garantiert worden.

Vor seiner Zeit in der NBA hatte Hartenstein für die Artland Dragons und Zalgiris Kaunas in Litauen gespielt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image