Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Team USA bekleckert sich gegen die Türkei nicht mit Ruhm, zieht nach dem Sieg in der Verlängerung aber trotzdem als Gruppensieger ins WM-Achtelfinale ein.

Titelverteidiger USA hat bei der Basketball-WM in China mit viel Mühe die erste Vorrundenpleite seit mehr als 20 Jahren verhindert und vorzeitig den Einzug in die zweite Gruppenphase geschafft.

Das Team um Kemba Walker von NBA-Rekordmeister Boston Celtics schlug die Türkei mit 93:92 (81:81, 47:42) nach Verlängerung und hat den Sieg in der Gruppe E sicher.

Die Amerikaner haben seit 2006 kein Spiel bei einer WM verloren. Damals war der fünfmalige Champion im Halbfinale an Griechenland gescheitert und hatte Bronze geholt.

Anzeige

Alle Spiele der Basketball WM 2019 live und kostenlos nur bei MAGENTA SPORT!

Die bislang letzte WM-Vorrundenniederlage erlitt das Team USA 1998 gegen Litauen (82:84). 

Diesmal fehlte nicht viel. Die Türkei führte 81:79, als Cedi Osman in der Schlusssekunde der regulären Spielzeit Jason Tatum bei einem Dreierversuch foulte. Tatum ging an die Linie, vergab aber einen seiner drei Freiwürfe, es ging in die Overtime. 

Die Türken vergaben in der heißen Phase vier Freiwürfe, Topscorer Khris Middleton von den Milwaukee Bucks (15 Punkte) machte den Sieg in Shanghai schließlich klar. Bei den Türken war sein Klubkollege Ersan lIyasova (23) am erfolgreichsten

In der Gruppe H buchten Australien und Litauen ihr Ticket für die Zwischenrunde. Die "Boomers" schlugen den Senegal 81:68 (36:33), die Balten ließen Kanada beim 92:69 (46:36) keine Chance.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image