Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Karriereende als Fußballer zieht es Bastian Schweinsteiger offenbar zurück nach Europa. Die Bayern-Legende wird bei Kitzbühel sesshaft.

Bastian Schweinsteiger zieht es nach dem Ende seiner Fußballer-Karriere offenbar zurück nach Europa.

Der Rio-Weltmeister lässt für sich und seine Familie ein neues Domizil in Westendorf nahe des österreichischen Ski-Mekkas Kitzbühel bauen. Das berichtet die Tiroler Tageszeitung.

"Schweinsteiger hat das Grundstück gekauft und lässt nun darauf ein Haus errichten", sagte Bürgermeisterin Annemarie Plieseis dem Blatt.

Anzeige

Mit dem Kauf ist allerdings eine Pflicht verbunden: Das Grundstück ist mit einer "Hauptwohnsitzwidmung" versehen. Schweinsteiger müsste demnach seinen Lebensmittelpunkt ins Brixental verlegen.

Keine Ausnahmeregelung für die Schweinsteigers

"Es gelten für Schweinsteiger die gleichen Regeln wie für alle anderen", sagte Plieseis. Die Gemeinde werde den Wohnzweck prüfen lassen. Vizebürgermeister Walter Leitner-Hölzl gibt sich allerdings keinen Illusionen hin. Westendorf bekomme "wohl wieder einen Zweitwohnsitz", sagte er.

Meistgelesene Artikel

Kitzbühel und das Brixental erfreuen sich bei zahlreichen Prominenten - nicht nur aus dem Sport - großer Beliebtheit. Schweinsteiger wird dort auch auf einen alten Bekannten treffen: David Alaba, mit dem er bei Bayern München zusammenspielte, wohnt im knapp 10 km entfernten Kirchberg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image