vergrößernverkleinern
Rafael van der Vaart bei der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace
Rafael van der Vaart bei der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rafael van der Vaart überzeugt bei seinem Debüt bei einem offiziellen Darts-Turnier. Bei den Denmark Open in Esbjerg lässt er sogar seinen Bruder hinter sich.

Der ehemalige Fußballstar Rafael van der Vaart (36) hat sich bei seinem Debüt bei einem offiziellen Darts-Turnier wacker geschlagen.

Der frühere Spielmacher des Hamburger SV erreichte bei den Denmark Open in Esbjerg, einem Wettbewerb der British Darts Organisation (BDO), die zweite Runde.

Nach einem 4:2 zum Auftakt gegen Thomas Andersen verlor van der Vaart gegen Mogens Christensen aber klar mit 0:4.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern  hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Van der Vaart entscheidet Familienduell

Damit entschied der frühere niederländische Nationalspieler immerhin das Familienduell für sich. Van der Vaarts Bruder Fernando war schon in der ersten Runde ausgeschieden (1:4 gegen Lars Boysen).

Rafael van der Vaart, der seine Fußball-Karriere 2018 bei Esbjerg fB in Dänemark beendet hatte, hat schon seit Langem sein Herz für Darts entdeckt.

Meistgelesene Artikel

2013 gewann er an der Seite der Darts-Legende Raymond van Barneveld ein Showturnier in Hamburg. Bei der Promi-Darts-WM wurde er gemeinsam mit Weltmeister Michael van Gerwen Zweiter.

Van der Vaart bestritt 109 Länderspiele für die Niederlande, erzielte dabei 25 Tore. Für den Hamburger SV kam er in 152 Spielen auf 45 Treffer. Er lief unter anderem auch für Real Madrid und Tottenham Hotspur auf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image