Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Peter Wright stellt bei den Players Championship 29 einen Weltrekord-Average auf. Der Schotte deklassiert Krzysztof Ratajski und nimmt Michael van Gerwen den Rekord ab.

Peter Wright hat bei der PDC Players Championship 29 einen neuen Weltrekord-Average aufgestellt.

Beim 6:0-Sieg im Viertelfinale gegen den Polen Krzysztof Ratajski spielte der Schotte einen Drei-Darts-Average von sensationellen 123,5 Punkten und überbot damit die alte Bestmarke von Weltmeister Michael van Gerwen.

"Mighty Mike" waren im Rahmen der Premier League 2016 einmal 123,4 Punkte pro Spiel gelungen, diesen Rekord überbot Wright nun. Allerdings ist der nun aufgestellte Aufnahme-Schnitt "nur" Rekord für ein Turnier mit Live-Kameras, auf der PDC Pro Tour wurde dieser schon öfter übertroffen. Rekordhalter ist hierbei Kyle Anderson, der 2015 bei der Players Championship 5 gegen Terry Jenkins satte 134,84 Punkte pro Aufnahme warf.

Anzeige

SPORT1 DARTS ADVENTSKALENDER 2019 - Das Geschenk für jeden Darts-Begeisterten - HIER SICHERN | ANZEIGE

Turniersieg geht an Dolan

Zum Turniersieg in Barnsley reichte es für Wright trotz der Viertelfinal-Gala übrigens nicht, eine Runde später setzte es das Aus gegen Brendan Dolan (6:7). Der Nordire entschied später auch das Finale gegen Ian White mit 8:6 für sich.

Meistgelesene Artikel

Van Gerwen war am Montag nicht am Start. Die drei Deutschen Max Hopp, Gabriel Clemens (jeweils Runde 2) und Martin Schindler (Runde 1) scheiterten früh.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image