Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor zwei Jahren beendet Phil Taylor seine außergewöhnliche Karriere. Laut PDC-Boss Barry Hearn denkt "The Power" nun über eine Rückkehr auf die PDC-Tour nach.

Bahnt sich da etwa ein Mega-Comeback im Darts an?

Wie Barry Hearn berichtet, hat sich Phil Taylor bei ihm bezüglich eines möglichen Comebacks gemeldet. "Er rief mich an und fragte: 'Was denkst du darüber?' Ich sagte: 'Sieh mal, du hast keinen Spielervertrag mehr. Du kannst tun, was du willst'", beschrieb der PDC-Boss das Gespräch mit dem 16-maligen Weltmeister.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Anzeige

Hearn erzählte weiter, Taylor solle sich sogar schon konkrete Möglichkeiten überlegt haben, wie er auf die Tour der PDC zurückkehren könnte. Neben der Teilnahme an der Q-School zieht "The Power" demnach die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier in einer Rileys Sports Bar in Betracht, um sich so für die UK Open im März zu qualifizieren.

Meistgelesene Artikel

Taylor hatte seine Karriere nach der Weltmeisterschaft 2018 beendet, in welcher er sich erst im Finale gegen Rob Cross geschlagen geben musste. Seitdem nimmt er immer wieder an Showveranstaltungen teil, was ihn aber nicht komplett auszufüllen scheint. "Phil amüsiert sich. Aber ein Teil von ihm vermisst das Wettbewerbs-Element, dass er bei Exhibitions nicht bekommt", erklärte Hearn. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image