Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

WM-Sensation Fallon Sherrock scheitert in der Q School für die PDC-Tour auch im vierten Anlauf. Lisa Ashton hingegen holt sich als erste Frau die Tourkarte.

Historischer Moment in Wigan!

Lisa Ashton macht den Traum wahr und erreicht als erste Frau auf sportlichem Wege eine PDC-Tourkarte.

Der vierte Tag der Q School an sich war eher einen Tag zum Vergessen. Bereits in der Runde der letzten 256 war für "The Lancashire Rose" Schluss. Justin Smith unterlag sie mit 2:5.

Anzeige

Konnte sie im Drei-Dart-Average mit 86 Punkten noch mit ihrem Konkurrenten mithalten (89,4), verpasste sie immer wieder wichtige Würfe und war am Ende chancenlos.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Ashton mit Maßarbeit

Am Ende des Tages wird sie damit aber leben können. Aufgrund ihrer guten Leistungen an den Vortagen landete sie zum Abschluss der Q School in der Order of Merit auf Rang zwölf und sprang damit gerade noch auf den Tour-Zug auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bereits zuvor waren Frauen bei der PDC am Start. So war Stacy Bromberg, als PDC's Women's World Darts Champion 2010, für den Grand Slam of Darts 2010 qualifiziert, verlor aber alle drei Gruppenspiele gegen Mervyn King, John Henderson und Terry Jenkins.

Meistgelesene Artikel

Neben Bromberg sollten auch Anastasia Dobromyslova und Tricia Wright an der Tour 2011 teilnehmen, nachdem die PDC aber die Frauen-WM und die damit verbundene Qualifikation für den Grand Slam of Darts abgeschafft hatte, kehrten sie zur BDO zurück, ohne ein Spiel gemacht zu haben.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Direkt-Tickets des vierten Tages sicherten sich Nick Kenny und Scott Waites. Vor allem Kenny zauberte an diesem Tag eine starke Performance ans Oche. Bereits im Viertel- und Halbfinale überzeugte er mit einem Average von 94,6 bzw. 97,8 Punkten. Beim Finalsieg gegen Scott Taylor lieferte er mit 110,5 Punkten dann sein Meisterstück ab.

Traum von der PDC-Tourkarte für Sherrock ausgeträumt

Für Fallon sherrock reichte es dagegen nicht. Die Drittrunden-Teilnehmerin der Darts-WM 2020 verpasste bei der Q School in Wigan auch am vierten Tag den Einzug ins Finale und hatte zudem keine Chance mehr, sich über die Rangliste der Qualifikationsturniere die PDC-Tourkarte zu sichern. 

Bereits in der ersten Runde unterlag sie Shane McGuirk mit 5:3, obwohl sie mit 91,7 Punkten den marginal besseren Average im Vergleich zu ihrem Gegner (91,3 Punkte) spielte. 

Auch die BDO-Frauenweltmeisterin Mikuru Suzuki aus Japan verspielte am Sonntag ihre letzte Möglichkeit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image