vergrößernverkleinern
Jelle Klaasen ist der Erzfeind von Superstar Michael van Gerwen
Jelle Klaasen ist der Erzfeind von Superstar Michael van Gerwen © dpa Picture Alliance
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Gabriel Clemens muss bei der PDC Home Tour die Segel streichen. Das Spiel gegen Jelle Klaasen geht verloren - der Niederländer wehrt sich gegen Schummel-Vorwürfe.

Gabriel Clemens muss sich bei der PDC Home Tour früh verabschieden.

Ein Sieg bei zwei Niederlagen in Gruppe 7 mit Jelle Klaasen, Ryan Meikle und Gavin Carlin reichte nicht für den Einzug in die 2. Runde.

Gegen den Niederländer Klaasen kam der deutsche Profi nach 0:3-Rückstand zwar noch zum 3:3-Ausgleich, musste die darauffolgenden beiden Legs aber an "The Cobra" abgeben.

Anzeige

Trotz der Niederlage hatte Clemens mit 96 Punkten einen höheren Average als sein Gegner Klaasen gespielt (93 Punkte).

Meistgelesene Artikel

Klaasen beim Schummeln erwischt?

Zu einer kuriosen Szene kam es im zweiten Leg des Matches zwischen Clemens und Klaasen: Klaasen spielte seine verbleibenden 70 Punkte mit 10 - 20 - D20 herunter und gab dem Schiedsrichter das Checkout durch.

Allerdings zeigen die Bilder der Live-Übertragung, dass der dritte Pfeil nicht in sondern über der Doppel-20 steckte und Klaasen damit das Leg nicht beendet hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Schiedsrichter gab das Leg an Klaasen zu dessen 2:0-Führung. Dafür kassierte der schon öfter in Kontroversen verwickelte Klaasen einige Kommentare auf Twitter - gegen Meikle schienen die Bilder eine weitere Schummelei zu zeigen.

Klaasen wehrt sich via Twitter

Es wäre ein handfester Eklat bei einem eigentlich für die Fans ausgetragenem Spaß-Turnier.

Doch der Niederländer wehrt sich gegen die Vorwürfe. "Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass die Leute denken, ich hätte bei der 70 gemogelt", twitterte "The Cobra" am späten Abend.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er erklärte, dass seine langen Pfeilspitzen und das durch den Livestream verschwommene Bild dafür verantwortlich seien, dass es so aussieht, als stecke der Dart nicht in der Doppel-20.

"Ich kann garantieren, dass er in der Ecke von Tops war", bekräftigte Klaasen.

Auch Clemens "geht davon aus, dass der Dart drin war", sagte er SPORT1.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Viele Stars scheitern früh

Als Gruppensieger ging Klaasen (Nr. 48 der Welt) dennoch hervor, der zwar wie Meikle zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto hatte, allerdings die bessere Leg-Differenz hatte.

Bereits an den vorangegangenen sechs Spieltagen mussten sich zahlreiche Superstars aus dem Turnier verabschieden. Weltmeister Peter Wright, WM-Finalist Gerwyn Price und James Wade scheiterten ihn ihrer jeweiligen Gruppe.

Besonders kurios war das Aus von Publikumsliebling Gary Anderson: Der "Flying Scotsman" konnte keines seiner Duelle absolvieren, weil sein WLAN zu schlecht war.

PDC ruft Home Tour ins Leben

Die Coronakrise zwingt auch den Dartssport zu kreativen Lösungen, weshalb die PDC seit dem 17. April die "Home Tour" durchführt.

Hier treten 32 Spieler, die eine offizielle Tourcard der PDC besitzen, von zu Hause aus gegeneinander an. An 32 aufeinanderfolgenden Abenden messen sich jeweils vier Spieler aus den heimischen Wohnzimmern im Format "Jeder gegen Jeden", werden dabei mittels Video-Calls zusammengeschaltet.

Alle Partien werden im Format "Best of 9 Legs" absolviert, jeder Sieg wird mit zwei Punkten honoriertDie Sieger der Gruppen qualifizieren sich für die 2. Runde. Die Partien werden live online bei PDC.TV übertragen.

Die Ergebnisse des Abends

Gabriel Clemens - Ryan Meikle 5:3
Jelle Klaasen - Gavin Carlin 5:2
Ryan Meikle - Gavin Carlin 5:1
Gabriel Clemens - Jelle Klaasen 3:5
Jelle Klaasen - Ryan Meikle 4:5
Gavin Carlin - Gabriel Clemens 5:4

Gruppe 8 - Freitag, 24. April:

Jonny Clayton - Adam Hunt
Richard North - David Pallett
Adam Hunt - David Pallett
Jonny Clayton - Richard North
Richard North - Adam Hunt
David Pallett - Jonny Clayton

Nächste Artikel
previous article imagenext article image