Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nico Kurz und Daniel Klose ziehen in das große Finale der HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany ein. Zwei weitere Spieler folgen ihnen.

Die Finalisten der HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany stehen fest.

Nico Kurz war am Sonntagabend der erste Profi der Gruppe B, der sich für das Turnier der letzten acht Spieler qualifiziert hat. Nachdem der Titelverteidiger bereits am Vortag drei Siege in drei Spielen einheimste, reichte ein weiterer Erfolg aus, um das Finalticket zu lösen.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Anzeige

Gegen Nico Köhnlein setzte sich der 23-Jährige in einem wahren Krimi durch und entschied die Partie erst im letzten Leg mit 6:5 für sich.

Für sein größtes Highlight sorgte Kurz jedoch in seinem zweiten Match: Gegen René Eidams brillierte er mit einem 11-Darter! Insgesamt entschied er zehn der 14 Partien in Gruppe B für sich und untermauerte seinen Favoritenstatus.

Klose sichert sich Tabellenführung

Einen noch stärkeren Auftritt legte an diesem Wochenende Daniel Klose hin. Der 40-Jährige zog nach Kurz als zweiter Profi der Gruppe B ins Achtelfinale ein.

Die Vorentscheidung fiel beim knappen 6:5-Erfolg gegen Manfred Bilderl. Beide lieferten sich bis zum Ende ein Duell auf Augenhöhe, am Ende behielt "Dan the Man" die Nerven. "Das war eine Zitterpartie. Ich hatte Glück, ich habe drei Match-Darts überlebt", sagte Klose später im Gespräch mit SPORT1.

In seinem letzten Match des Abends musste der Ansbacher gegen Kurz ran. Im direkten Duell um die Tabellenführung behielt Klose mit 6:4 mit die Oberhand. "Das war natürlich unerwartet. Ich hab nicht gedacht, als Gruppensieger herauszugehen. Das gibt Selbstvertrauen für die Playoffs", freute sich Klose.

Damit trifft er am Finalwochenende auf Michael Unterbuchner, der in Gruppe A den vierten Rang belegte. Kurz kämpft als Gruppenzweiter gegen Kevin Münch um das Halbfinale.

Alle Ergebnisse und der Spielplan in der Übersicht - hier entlang!

Horvat steigert sich an Tag zwei

Auch Dragutin Horvat hat den Sprung ins große Finale geschafft. Der 44-Jährige sicherte sich in seinem zweiten Spiel mit einem klaren 6:1-Sieg gegen Köhnlein den Einzug in die Runde der letzten acht.

Für den Kasseler eine große Erleichterung, nachdem er am Vortag mit einigen unglücklichen Ergebnissen zu kämpfen hatte. "Das war nicht mein Tag gestern. Es war ein Kraftakt. Ich war gestern sauer, enttäuscht. Ich habe mir gedacht: 'Schlimmer kann es nicht kommen'. Heute musste ich alles geben", erklärte Horvat bei SPORT1.

Meistgelesene Artikel

Das letzte Ticket erkämpfte sich Manfred Bilderl im direkten Duell gegen Maik Langendorf. Der "Beaver" setzte sich mit 6:5 durch, bereits beim Zwischenstand von 4:1 war der Einzug ins Finalturnier aber perfekt.

So funktioniert die Superleague

Bei der Superleague Germany treten 16 deutsche Spieler ans Oche und kämpfen um ein Ticket für die PDC Darts-Weltmeisterschaft in London 2021.

Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils acht Teilnehmern. Die ersten Vier einer jeden Gruppe qualifizieren sich für die Playoffs.

Im Vorjahr hatte sich Nico Kurz über die Superleague für die WM qualifiziert.

Die Tabelle in der Gruppe B:

Daniel Klose, Nico Kurz, Dragutin Horvat und Manfred Bilderl stehen im Finale
Daniel Klose, Nico Kurz, Dragutin Horvat und Manfred Bilderl stehen im Finale © SPORT1

Die Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

Gabriel Clemens vs. Manfred Bilderl
Nico Kurz vs. Kevin Münch
Daniel Klose vs. Michael Unterbuchner
Steffen Siepmann vs. Dragutin Horvat

Nächste Artikel
previous article imagenext article image