Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Gerwyn Price wendet das Aus in der 2. Runde der Darts-WM ab, muss aber mächtig kämpfen. Krzysztof Ratajski setzt ein Statement, Ian White scheidet aus.

Gerwyn Price hat sich mit einem Kraftakt in die 3. Runde der Darts-WM gespielt. (Darts-WM von 15. Dezember bis 3. Januar LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

Der Waliser behauptete sich gegen einen bisweilen furios aufspielenden Jamie Lewis mit 3:2.

Price startete für seine Verhältnisse katastrophal ins Match und verlor Satz eins mit einem Average von 77,5 Prozent und nur einem Doppeltreffer bei neun Versuchen.

Anzeige

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Auch das erste Leg im zweiten Durchgang ging an seinen Landsmann. Doch dann legte "The Iceman" eine Schippe drauf, gewann drei Legs in Folge und glich damit in Sätzen aus.

Auch interessant

Lewis bietet Price Paroli

Zum Gewinn des dritten Sets setzte der Weltranglistendritte mit einem 160er-Finish das erste echte Highlight der Partie. 

Doch Lewis, WM-Halbfinalist von 2018, gab sich nicht auf. Satz vier schnappte sich der "Fireball" ohne Legverlust. (Statistiken zu Price vs. Lewis)

Im ersten Abschnitt des fünften Satzes wurde es dramatisch. Lewis traf auf dem Weg zum Break statt der Single-16 das Triplefeld und überwarf sich damit bei 68 Punkten Rest.

Price nutzte das eiskalt aus und checkte zum 1:0. Im nächsten Leg vergab sein Kontrahent drei Darts auf Doppel-16, der Bad Boy des Darts erhöhte mit einem 116er-Finish auf 2:0.

Danach war Lewis' Widerstand gebrochen und der Favorit rettete sich mit dem dritten Leg im fünften Satz doch in die dritte Runde, wo er es mit Brendan Dolan oder Edward Foulkes zu tun bekommen wird.

Price ließ mit gut 91 Punkten pro Aufnahme noch viel Luft nach oben. Auch die Doppelquote von 34 Prozent ist ausbaufähig.

Ratajski lässt Joyce keine Chance

Krzysztof Ratajski hat seinen Ruf als Geheimfavorit derweil eindrucksvoll untermauert. 

Der Pole setzte sich in seinem Zweitrundenmatch gegen Ryan Joyce dank einer starken Vorstellung mit 3:0 in Sätzen durch.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Darts-WM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Obwohl sich der Engländer im Vergleich zu seinem ersten Auftritt gegen Karel Sedlacek noch einmal steigerte und einen Drei-Dart-Average von 96,12 Punkten spielte, war er gegen einen eiskalt aufspielenden Ratajski beinahe chancenlos.

"The Polish Eagle" hatte am Ende einen Durchschnitt von 100,41 Punkten pro Aufnahme und eine brillante Doppelquote von 45 Prozent zu Buche stehen. (Statistiken zu Ratajski vs. Joyce)

White scheitert an Huybrechts

Im zweiten Match des Abends musste der dritte gesetzte Spieler die Segel streichen. Ian White, Nummer 10 des Wettbewerbs, unterlag einem glänzend aufgelegten Kim Huybrechts 1:3.

Der Engländer war über weite Phasen des Matches der bessere Scorer, zeigte jedoch teilweise massive Probleme auf die Doppelfelder. (Statistiken zu White vs. Huybrechts)

So reichte ihm auch ein Average von 102,35 Punkten nicht zum Weiterkommen. Die 25 Prozent Checkoutquote war einfach nicht gut genug. "The Hurricane" kam auf den doppelten Wert und war im Average nicht mal einen Punkt schlechter.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Die Partien der Darts-WM 2021 am Montag im Überblick (alle Best of 5 Sets):

Abendsession ab 19 Uhr

2. Runde:
Krzysztof Ratajski (Polen) - Ryan Joyce (England) 3:0 (3:2, 3:2, 3:1)
Ian White (England) - Kim Huybrechts (Belgien) 1:3 (1:3, 2:3, 3:1, 2:3)
Gerwyn Price (Wales) - Jamie Lewis (Wales) 3:2 (1:3, 3:1, 3:1, 0:3, 3:0)
Gabriel Clemens (Deutschland) - Nico Kurz (Deutschland) 3:1 (3:2, 1:3, 3:1, 3:1)

(Spielplan und Ergebnisse der Darts-WM 2021)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image