vergrößernverkleinern
Timo Pielmeier spielt seit 2013 beim ERC Ingolstadt
Timo Pielmeier spielt seit 2013 beim ERC Ingolstadt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ERC Ingolstadt streicht Timo Pielmeier aus dem Profikader. Der Meistertorwart wird von Geschäftsführer Claus Liedy scharf kritisiert.

Der ERC Ingolstadt aus der DEL hat seinen langjährigen Torwart Timo Pielmeier aus dem Profikader gestrichen.

Zuvor hatte der Klub nach eigenen Angaben mit dem Olympia-Silbermedaillengewinner nicht die von der DEL geforderte Vereinbarung über einen 25-prozentigen Gehaltsverzicht erzielen können. 

"Da jedoch die Zustimmung aller Spieler ein Teil der Prüfungsmaßstäbe zur Lizenzerteilung durch die DEL ist, war der ERC nun gezwungen, den 31-jährigen Deggendorfer aus dem Spielerkader zu nehmen", heißt es in einer ERC-Mitteilung von Donnerstagnachmittag.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Geschäftsführer kritisiert Pielmeier scharf

Geschäftsführer Claus Liedy kritisierte Pielmeier scharf. "Alle übrigen Spieler haben die Tragweite dieser Maßnahme verstanden und sich solidarisch mit dem Club gezeigt.

Lediglich unser dienstältester Spieler steht in dieser existenzbedrohenden Krise nicht Schulter an Schulter mit seinem Arbeitgeber und seinen Kameraden", sagte Liedy. "Wir sind darüber sehr enttäuscht und sehen auf dieser Basis keine Möglichkeit, ihn als Teil unseres Teams wieder aufs Eis zu schicken."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

2014 hatte Pielmeier mit dem ERC in der ersten Saison nach seinem Wechsel an die Donau den Meistertitel gewonnen, insgesamt bestritt er 323 Spiele für die Ingolstädter. Sein Vertrag wäre ursprünglich erst nach der Saison 2021/22 ausgelaufen.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image