JYP Jyväskylä bricht schwedische Siegesserie in der CHL
teilenE-MailKommentare

Die schwedische Dominanz in der Champions Hockey League ist durchbrochen. Jyväskylä schlägt Växjö Lakers in einem Krimi.

In einem Final-Krimi haben sich die Finnen von JYP Jyväskylä zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die europäische Eishockey-Krone aufgesetzt.

Jyväskylä aus der finnischen Eishockey Liga (Liiga) schlug die favorisierten Växjö Lakers aus Schweden im CHL-Finale dramatisch mit 2:0.

Matchwinner für die Finnen war Joonas Nättinen, der im zweiten Drittel den Führungstreffer erzielte. Kolehmainen sorgte dann in der Schlussminute per Empty-Net-Treffer für den Schlusspunkt.

Damit ist die schwedische Dominanz in der Champions Hockey League beendet. Die ersten drei CHL-Sieger kamen allesamt aus Schweden. In den vergangenen beiden Spielzeiten waren die Frölunda Indians erfolgreich, davor holte sich Lulea Hockey die europäische Eishockey-Krone.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image