vergrößernverkleinern
Maximilian Kastner (r.) fehlt dem EHC Red Bull München im CHL-Finale
Maximilian Kastner (r.) fehlt dem EHC Red Bull München im CHL-Finale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Schlechte Nachrichten für Red Bull München. Der EHC muss im Finale der Champions Hockey League und in der DEL auf Toptorjäger Maximilian Kastner verzichten

Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München muss in den kommenden Wochen und somit auch im Finale der Champions Hockey League auf Toptorjäger Maximilian Kastner verzichten.

Der 26-Jährige erlitt nach Klubangaben am Freitagabend im Spiel gegen die Augsburger Panther (4:1) eine Beinverletzung.

Mit 13 Treffern ist Kastner in der aktuellen Spielzeit Münchens bester Torschütze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Das CHL-Endspiel gegen die Frölunda Indians findet am 5. Februar im Scandinavium von Göteborg statt, die Münchner könnten als erstes deutsches Team einen Europapokal gewinnen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image