Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Adler Mannheim starten in Wien (LIVE im TV auf SPORT1) die neue CHL-Saison. Für Routnier Marcel Goc hat der Wettbewerb einen hohen Stellenwert.

DEL-Meister Adler Mannheim startet am Freitag mit einem Auswärtsspiel bei den Vienna Capitals (CHL: Vienna Capitals - Adler Mannheim ab 19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) in die neue Saison der Champions Hockey League (CHL).

Die Adler sind bereits zum fünften Mal in der CHL mit dabei. Bislang waren die Auftritte in der europäischen Königsklasse des Eishockeys nicht von Erfolg geprägt. Weiter als ins Achtelfinale sind die Kurpfälzer bisher nicht gekommen. Das wollen die Adler in diesem Jahr ändern (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan der CHL). 

Meistgelesene Artikel

Auch mit 36 Jahren gehört Marcel Goc dabei zu den wichtigsten Stützen im Team von Trainer Pavel Gross. Der langjährige NHL-Spieler und Olympia-Silbermedaillengewinner von 2018 ist der erfahrenste Spieler der Adler.

Anzeige

Im Interview mit SPORT1 spricht er unter anderem über seine Erwartungen an die nahende CHL-Saison. 

SPORT1: Neben Ihnen steht der Henkelpott für den CHL-Sieger. Den würde man schon gerne in den Händen halten, oder?

Marcel Goc: Ja, auf jeden Fall. An das Bild könnte ich mich gewöhnen. Wir haben uns wieder für die CHL qualifiziert und wollen die DEL würdig in Europa vertreten. Das ist sofort Eishockey auf hohem Niveau. Wir wollen zeigen, dass wir mit den Top-Klubs in Europa mithalten können.

SPORT1: Wie bewerten Sie den noch jungen Wettbewerb? Hat er bereits einen hohen Stellenwert?

Goc: "CHL gut für europäisches Eishockey"

Marcel Goc: Die Liga ist jetzt seit fünf Jahren am Start. Sie wächst weiter und gewinnt von Jahr zu Jahr immer mehr an Gewicht. Da ist man auf dem richtigen Weg. Wir Spieler sind stolz, wenn man sich für die CHL qualifiziert. Man will zeigen, dass man zur Spitze in Europa dazugehört. Die Fans haben einen Vergleich zu anderen Ligen und können Spieler live sehen, die sie von Weltmeisterschaften kennen. Insgesamt bringt der Wettbewerb einfach das europäische Eishockey nach vorne.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

SPORT1: Wie ordnen Sie die Gruppe (Anm. d. Red: Mannheim, Vienna Capitals, Djurgarden IF, GKS Tachy) ein?

Goc: Jede Mannschaft ist verdientermaßen in diesem Wettbewerb. Wenn man weiter kommen will, darf man sich keinen Fehlstart leisten. Jede Gruppe ist gut besetzt.

SPORT1: Der EHC Red Bull München hat in der vergangenen Saison mit dem Finaleinzug die Messlatte für die DEL-Klubs sehr hoch gelegt. Können die deutschen Mannschaften in dieser Saison Ähnliches erreichen?

Goc: Da wäre zu wünschen. München muss man wieder zu den Topkandidaten auf den Titel dazuzählen. Im Finale letztes Jahr haben sie Deutschland super vertreten und schönes Eishockey gespielt. Hoffentlich kann das eine deutsche Mannschaft wiederholen. Wenn wir etwas zu einem guten Abschneiden der DEL-Klubs in dieser Saison beitragen können, machen wir das natürlich sehr gerne.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image