vergrößernverkleinern
IHOCKEY-WC-IIHF-ITA-NOR
IHOCKEY-WC-IIHF-ITA-NOR © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Italien wartet bei der Eishockey-WM in der Slowakei weiter auf den ersten Erfolg. Zwar gelingt gegen Norwegen endlich das erste Tor, zum Sieg reicht es nicht.

Nach 342 Minuten und drei Sekunden hat Angelo Miceli die italienische Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM in der Slowakei mit dem ersten Turniertor erlöst.

Der 25-Jährige erzielte bei der 1:7-Pleite des Aufsteigers gegen Norwegen den Anschlusstreffer zum 1:2. Italien hatte zuvor 0:9 gegen die Schweiz, 0:8 gegen Schweden, 0:3 gegen Lettland, 0:10 gegen Russland und 0:8 gegen Tschechien verloren.

Trotz eines miserablen Torverhältnisses von 1:45 und null Punkten kann der Aufsteiger den direkten Wiederabstieg aus der Top-Division noch verhindern: Verliert das ebenfalls punktlose Österreich erwartungsgemäß im vorletzten Spiel gegen Tschechien, würde es am Montag (Eishockey-WM: Österreich - Italien ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) zum Endspiel um den Klassenerhalt kommen.

Anzeige

Norwegen indes sicherte sich diesen bereits.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image