Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Keine zwei Drittel dauert das Debüt von Philipp Grubauer, da muss der DEB-Goalie verletzt vom Eis. Nun fällt Grubauer vorerst aus.

Bitterer WM-Auftakt für Philipp Grubauer!

Der deutsche Torhüter musste die Partie gegen Frankreich (4:1) bereits Mitte des zweiten Drittels beenden. 

Für die Partie gegen die Slowakei (Eishockey-WM: Deutschland - Slowakei ab 20.30 Uhr LIVE im TV und STREAM) wird er ausfallen. Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) gut acht Stunden vor dem Spiel bekannt. Mit einem Sieg gegen die Slowakei wäre der vorzeitige Einzug in die K.o.-Runde so gut wie sicher.

Anzeige

Wann Grubauer, der mit der Colorado Avalanche im Playoff-Viertelfinale ausgeschieden war, wieder zur Verfügung steht, ließ der DEB offen. Es sei eine Entscheidung "day to day". Nach SPORT1-Informationen wird es mindestens zwei Tagen dauern, bis Grubauer wieder einsatzbereit ist.

DEB gibt leichte Entwarnung

Bereits am Dienstagabend hatte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) muskuläre Probleme als Grund für die Auswechslung des 27-Jährigen, die vor allem eine Vorsichtsmaßnahme gewesen sei, genannt.

Niklas Treutle, Schlussmann der Thomas Sabo Ice Tigers, kam ins Spiel. Mathias Niederberger, der die ersten beiden Partien bestritten hatte, stand zu Spielbeginn nicht im Kader. Man darf gespannt sein, wen Bundestrainer Toni Söderholm gegen den WM-Gastgeber ins Tor stellen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image