Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kanada sorgt bei der Eishockey-WM für eine große Überraschung. Die Auswahl aus dem Eishockey-Mutterland schlägt die USA und steht im Finale.

Kanadas Team der Namenlosen greift bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga überraschend nach dem 27. WM-Titel.

Die Auswahl aus dem Eishockey-Mutterland ohne große NHL-Stars, die in der Gruppenphase gegen die deutsche Nationalmannschaft 1:3 verloren und erst durch deren Schützenhilfe die K.o.-Runde erreicht hatte, setzte sich im ersten Halbfinale mit 4:2 (1:1, 1:0, 2:1) gegen die USA durch.

Alle 64 Spiele! Die Eishockey-WM vom 21. Mai bis 6. Juni LIVE bei SPORT1

Anzeige

Im Endspiel am Sonntag (LIVE auf SPORT1) trifft Kanada auf Titelverteidiger Finnland, der sich gegen die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) mit 2:1 durchsetzte.

Kanada schlagen USA überraschend

Die Kanadier, die erstmals in der WM-Geschichte mit drei Niederlagen in das Turnier gestartet waren, schalteten schon im Viertelfinale den Gold-Favoriten Russland mit 2:1 nach Verlängerung aus.

Meistgelesene Artikel

Brandon Pirri (3.) brachte die "Ahornblätter" früh in Führung. Colin Blackwell (18.) glich für die Amerikaner aus, die zuvor sieben Spiele in Folge gewonnen hatten. Andrew Mangiapane sorgte mit seinen Turniertoren sechs und sieben (25./41.) für die Vorentscheidung.

Ein weiterer Treffer der Kanadier durch Adam Henrique (31.) wurde wegen Abseits nach Videobeweis aberkannt. Sasha Chmelevski (44.) verkürzte noch einmal für die USA. Justin Danford besiegelte 23 Sekunden vor Schluss den kanadischen Sieg.

Alles zur Eishockey-WM 2021 bei SPORT1:

----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image