vergrößernverkleinern
Die besten Fighter Deutschlands treffen sich in Köln
Die besten Fighter Deutschlands treffen sich in Köln © Red Bull
teilenE-MailKommentare

Mit "Red Bull the Pit" findet eines der beliebtesten Beat'-em-up-Events in Köln Start. Pros und Amateure messen sich am 15. November in Street Figher V.

Einer der härtesten virtuellen Kämpfe der Welt hat in Köln sein neues zu Hause gefunden. In der Underground-Location Odonien treffen am 15. November die besten Beat'-em-up-Spieler aufeinander. Gespielt wird im Modus 3on3 - auch Amateure hatten die Möglichkeit sich bis zum 27. Oktober anzumelden. Demnach können die eSports-Stars von morgen geboren werden.

Ein Spiel mit Historie

Gespielt wird das japanische Arcade Game Street Fighter V, eines der beliebtesten Kampfspiele, welches bereits auf dem Super Nintendo in den 90er Jahren gespielt wurde. Insgesamt 32 Teams kämpfen in Köln um den Titel.

Hosts für den Fight des Jahres sind Larry "Logan Sama" Sanders und Femi "F-Word" Adeboye, welche die Fights der potentiellen Newcomer kommentieren werden. Bereits um 10 Uhr öffnen sich die Türen im Odonien in Köln.

Besonderes Regelwerk

Gespielt wird im Modus 3on3. Zusätzlich legt sich jeder Spieler auf einen Charakter fest. Dieser darf im Laufe des Turniers nicht geändert werden. Die 16 punktbesten Teams qualifizieren sich im Anschluss für die Single-Elimination-Phase.

Nur mit Teamgeist und Durchhaltevermögen kann man in "Red Bull the Pit" bestehen © Red Bull

Zusätzlich wird es eine "Free-Play-Area" geben. Dort können Amateurspieler sich in echter "Fight-Club-Atmosphäre" messen. Bis zum 14.11.2018 haben Team-Captains die Möglichkeit ihr Team anzumelden.

Wer nicht die Möglichkeit hat die Profis vor Ort anzufeuern kann das Ganze natürlich auch über Twitch verfolgen.

Alle Infos zum Event gibt es auch auf redbull.com/thepit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image