vergrößernverkleinern
Der große eSports-Sonntag startet ab 15:00 live auf SPORT1 im Free-TV.
Der große eSports-Sonntag startet ab 15:00 live auf SPORT1 im Free-TV. © Sport1
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der große eSports-Sonntag im Free-TV: SPORT1 zeigt ab 15:00 Uhr über acht Stunden lang eSports! Unter anderem mit der „Bundesliga Home Challenge und der ESL Pro League.

Ismaning, 2. April 2020 – Das kommende Wochenende steht auf SPORT1 ganz im Zeichen des eSports: Während im klassischen Sport viele Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, finden eSports-Turniere nun größtenteils online statt. SPORT1 ist am Samstag, 4. April, und Sonntag, 5. April, mittendrin und überträgt über 22 Stunden eSports auf seinen Plattformen.

Highlights sind dabei die Live-Übertragungen der „Bundesliga Home Challenge“, dem FIFA 20 eFootball-Turnier der DFL, sowie der ESL Pro League, der größten Counter-Strike-Liga der Welt, am Sonntag im Free-TV. Los geht es live ab 15:00 Uhr mit einem Vorbericht zum zweiten Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“, bevor live ab 15:30 Uhr 29 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga sowie ein Schiedsrichterteam gegeneinander antreten. Laura Papendick moderiert.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Bereits am Samstag ist der erste Tag des FIFA-Events ab 15:20 Uhr im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen. Hochklassige Action im eSports-Titel „Counter-Strike: Global Offensive“ (CS:GO) gibt es dann am Sonntagabend live ab 22:00 Uhr bei der Free-TV-Premiere der ESL Pro League mit Kommentator Alexander Schuster. Davor erzählt ab 20:30 Uhr die Dokumentation „Against The Odds“ die inspirierende Geschichte des Dota 2-Teams OG.

Komplettiert wird das eSports-Wochenende auf SPORT1 durch die virtuelle Ausgabe des Porsche Mobil 1 Supercup: Den Saisonauftakt in Barcelona gibt es am Samstag live ab 15:30 Uhr auf SPORT1.de zu sehen, Highlights werden zudem am Sonntag ab 18:00 Uhr im Free-TV gezeigt. Im Livestream auf SPORT1.de steht am Sonntag ab 19:00 Uhr zudem das nächste Rennen der eNASCAR iRacing Pro Invitational Series auf dem Programm.

 

„Bundesliga Home Challenge“ geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Auftakt am vergangenen Wochenende steht nun der zweite Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ an. Während am ersten Spieltag 26 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga am Start waren, stellen sich am kommenden Wochenende nun 29 Klubs sowie ein Schiedsrichterteam der virtuellen Herausforderung. Neu mit dabei sind Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg und der VfL Bochum. Die Teams bestehen dabei aus zwei Spielern – einem eSportler und einem Profi des jeweiligen Bundesligisten. Für die Schiedsrichter treten Deniz Aytekin und Daniel Schlager an. Ein Match dauert 25 Minuten und wird in zwei Einzelpartien ausgetragen, in denen jeweils die eSportler und die Profifußballer im direkten Duell aufeinandertreffen. Mit dabei sind unter anderem Achraf Hakimi (Borussia Dortmund), Davie Selke (Werder Bremen), Wendell (Bayer Leverkusen) und Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC) sowie eSports-Profis wie Tim „The StrxngeR“ Katnawatos (1. FC Köln), Yannick „Jeffryy95“ Reiners (Borussia Mönchengladbach), Tim „Tim Latka“ Schwartmann (FC Schalke 04) und Erhan „Dr. Erhano“ Kayman (Werder Bremen). SPORT1 überträgt den zweiten Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ am Samstag ab 15:20 Uhr im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und am Sonntag live ab 15:00 Uhr im Free-TV mit Moderatorin Laura Papendick.

 

Free-TV-Premiere für die ESL Pro League

Die größte Liga der Welt in CS:GO hat seit diesem Jahr ein neues Zuhause: SPORT1 überträgt die ESL Pro League in den kommenden drei Jahre live auf seinen Plattformen. Nachdem die Season 11 der Liga bislang ausschließlich auf dem Pay-TV-Sender eSPORTS1 zu sehen war, bekommt sie am kommenden Sonntag nun live ab 22:00 Uhr die große Free-TV-Bühne. Als Kommentator ist Alexander Schuster im Einsatz. In diesem Jahr treten in der größten CS:GO-Liga der Welt 24 Teams innerhalb von vier Wochen gegeneinander an. Diese sind auf vier Gruppen à sechs Teams aufgeteilt und spielen um ein Preisgeld von 750.000 US-Dollar. Auch die Saison-Finals sind dann am Ostersonntag, 12. April, live ab 22:15 Uhr auf SPORT1 im Free-TV zu sehen.

 

Doku „Against The Odds“ mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen der eSports-Welt

Die Red Bull-Dokumentation „Against The Odds“ erzählt die inspirierende Geschichte des 2015 gegründeten eSports-Teams OG, das im August 2018 im Finale des „The International“ um den Weltmeistertitel und ein Preisgeld von über elf Millionen US-Dollar spielte, obwohl es zwei Monate zuvor nach dem Abgang wichtiger Spieler quasi in Scherben lag. Ob der Underdog trotz aller Widrigkeiten im Finale bestehen und das beste Dota 2-Team der Welt werden kann, zeigt SPORT1 am kommenden Sonntag ab 20:30 Uhr.

 

Virtuelle Motorsport-Action

Beim eSports-Wochenende auf SPORT1 kommen auch Motorsportfans voll auf ihre Kosten: Am Samstag wird ab 15:30 Uhr der Saisonauftakt des Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition in Barcelona im kostenlosen Livestream auf SPORT1.deübertragen. Highlights des Rennens sind dann am Sonntag ab 18:00 Uhr im Free-TV mit Kommentator Peter Kohl zu sehen. Bei der digitalen Version des internationalen Markenpokals treten aktuelle Fahrer und Teams sowie weitere ausgewählte Teilnehmer in virtuellen Porsche 911 GT3 Cup-Rennwagen gegeneinander an. Neben zwei 25-minütigen Sprintrennen bestehen die Events aus freiem Training, einer Qualifying-Session und einem Warmup. Im Livestream auf SPORT1.de steht zudem am Sonntag ab 19:00 Uhr das dritte Rennen der eNASCAR iRacing Pro Invitational Series auf dem Programm. Beim Food City 500 auf dem virtuellen Bristol Motor Speedway sind wieder viele aktuelle NASCAR-Piloten am Start.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image