vergrößernverkleinern
Quincy Crew findet neue Heimat ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Nordamerikanische Team Quincy Crew, welche im Kern aus den Spielern von Newbee bestand, findet mit dem Chaos EC eine neue Organisation.

Von Alexander Englisch

Es kam letztes Jahr wie ein Paukenschlag, als die erst frisch gegründete Organisation Forward Gaming kurz vor dem Beginn des "The International" ankündigte, die Pforten zu schließen. Das Team Rund um Quinn "CCnC" Callahan stand plötzlich vor dem wichtigsten Turnier des Jahres ohne Unterstützung da.

Ersatz war jedoch schnell gefunden. Die Chinesische Organisation Newbee erklärte sich bereit das Team zu sponsern, da das eigene Team die Qualifikation nicht geschafft hatte.

Anzeige

Dieses Sponsoring wurde nach dem Turnier nicht verlängert und so musste man sich nach wenigen Wochen bereits wieder auf die Suche nach einer neuen Heimat machen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Trotz der chaotischen Situation und einiger Wechsel, die das Team zwischenzeitlich auf vier Spieler dezimierte, schaffte man es sich für das erste Minor zu qualifizieren und nahm an der ESL One Hamburg teil. Dort reichte es aber nur für den letzten Platz. 

Chaos EC, welche letztes Jahr noch Teams in South America und Europa unter Vertrag hatte, wagt nun mit der Verpflichtung der Spieler den Schritt zurück nach North America, zu den Ursprüngen der Organisation.

Das Team bleibt weiterhin in nicht kompletter Besetzung und wird vorerst durch den Leihspieler Jonas "SaberLight-" Volek von Team Singularity abgerundet.

Nach eigenen Aussagen möchte die Organisation den Spielern die nötige Unterstützung zukommen lassen, um die Performance auf ein neues Level zu heben. Es sei hierbei der Wunsch von Chaos EC gewesen für die Saison 2019/20 ein North American Team zu verpflichten. Quincy Crew war die bestmögliche Entscheidung für Jared Flechter den GM von Chaos EC.

Der erste Auftritt des Teams wird das Minor Event DotaSummit 11 sein, wo es für den Gewinner um 72.000 US-Dollar sowie ein Ticket auf das Chengdu Major geht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image