vergrößernverkleinern
"Play to save the world!" vom 20. bis 26. März
Dota 2: "Play to save the world!" vom 20. bis 26. März 2020 © WePlay! Esports
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vom 20. – 26. März veranstaltet "WePlay! Esports" ein Wohltätigkeitsturnier mit einigen Top-Teams, dessen gesamte Einnahmen der Bekämpfung von Corona zugutekommen soll.

Ursprünglich sollte der März ein belebter Monat im Dota Pro Circuit werden. Doch durch COVID-19 haben viele Veranstalter ihre Turniere oder Qualifikationen verschoben. In der so entstandenen Turnier-Lücke findet nun ein Wohltätigkeits-Turnier zugunsten der Corona-Erforschung statt. 24 Top-Teams aus der ganzen Welt nehmen am einwöchigen Online-Turnier teil.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Spielen, um die Welt zu retten

Vier Teams aus jeder der sechs Regionen treten unter dem Motto "Spielen, um die Welt zu retten" gegeneinander an. Die Erlöse sollen zu 100 % der Erforschung eines Corona-Gegenmittels zugutekommen. Unter den teilnehmenden Teams findet man die besten der Welt, unter anderem Team Secret, Nigma oder Invictus Gaming. 

Anzeige

Der Preispool beträgt 120.000 US-Dollar, der auf sechs Regionen aufgeteilt werden wird. Hinzu kommen Einnahmen und Spenden durch Zuschauer und Sponsoren während des Turniers. Alle Erlöse sollen die Bekämpfung des Coronavirus unterstützen.

Die Liste der bisher bestätigten Teams

China:

  • EHOME
  • Invictus Gaming

Southeast Asia:

  • TNC Predator
  • Geek Fam
  • BOOM Esports

CIS:

  • HellRaisers
  • Virtus.pro
  • Natur Vincere

Europe:

  • Team Liquid
  • Team Secret
  • Nigma
  • OG

South America:

  • No Ping Esports
  • Thunder Predator
  • beastcoast
  • FURIA Esports

North America:

  • business associates
  • CR4ZY

Veranstalter "WePlay! Esports" hat diese Saison schon das Bukovel-Minor und zuletzt das "Mad Moon"-Turnier organisiert. In beiden Fällen entschied Nigma das Turnier für sich. Die damals engagierten Gastgeber und Kommentatoren werden auch beim "We Save! Charity Play"-Turnier durch die Spiele führen. Mit Jorien "Sheever" van der Heijden, Owen "ODPixel" Davies Kyle oder der in Deutschland lebende Troels "syndereN" Lyngholt Nielsen sind einige der renommiertesten Talents an Bord.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image