vergrößernverkleinern
Nigma spielt sich in Kiev zum Turnierfavoriten auf
Nigma spielt sich in Kiev zum Turnierfavoriten auf © WePlay Esports
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Dota 2 AniMajor läuft für Team Nigma und Kapitän KuroKy ausgezeichnet. Aus einer schwierigen Startposition heraus haben sie sich zum Turnierfavoriten entwickelt.

Das letzte Major vor dem "The International 2021" ist im vollen Gange und das europäische Team Nigma rund um Kapitän und Superstar Kuro Salehi "KuroKy" Takhasomi präsentiert sich in brillanter Form. Das Winner Bracket Halbfinale ist gesichert und neben dem Turniergewinn winkt auch die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaft.

AniMajor in Kiev: Nigma top, Secret und Liquid flop

Nigma startete aus der Wildcard-Phase und musste sich mühselig den Weg in die Gruppenphase freikämpfen. Dies geling ihnen mit Bravour, dabei ließen sie Top-Teams wie Team Secret oder Singapur-Major-Gewinner Invictus Gaming hinter sich. Für beide Teams mag das frühe Ausscheiden aber nur halb so wild gewesen sein, schließlich haben sie bereits vor dem AniMajor genügend DPC-Punkte für die Weltmeisterschaft sammeln können.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für Nigma ging es in der Gruppenphase weiter, wo sie gemeinsam mit PSG.LGD die besten Ergebnisse einfuhren. Auch Team Liquid war in der Gruppenphase zugegen, zeigte jedoch wie schon beim Singapur-Major nicht die gewünschte Leistung und musste mit nur einem Sieg aus sieben Spielen die Koffer packen.

Anzeige

Als Gruppenzweiter folgten für KuroKy und Co. die Playoffs im Winner Bracket. CIS-Champion Virtus.pro wartete bereits mit ausgefahrenen Krallen. Nigma blieb ganz cool und stellte sich den Eisbären. Während Amer "Miracle" Al-Barkawi auf Invoker für Unruhe im Gegnerteam sorgte, hatte Carry-Spieler Igor "iLTW" Filatov alle Zeit der Welt, um effektiv zu farmen. Nach etwa einer halben Stunde drehte sich das bis dahin ausgeglichen Match zu Gunsten von Nigma, weil Nigmas Spectre von Virtus.pro nicht mehr in den Griff zu kriegen war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dieselbe Taktik verfolgte Nigma auch in Spiel Nr. 2 und erzielte dasselbe Resultat. Nigma steht damit im Halbfinale und hat, wenn die Konkurrenz mitspielt, das WM-Ticket so gut wie sicher. Als nächstes geht es gegen Mitfavoriten PSG.LGD, die in der Gruppenphase sogar vor Nigma landeten.

Der europäische Champion Alliance tut sich derweil schwer und hat die erste Playoff-Partie gegen eben jenes PSG.LGD verloren. Für die Schweden geht es nun im Lower Bracket ums nackte Überleben. Sie treffen heute (10.06.) um ca. 15:00 auf Team Spirit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image