Im Video: So funktioniert der FIFA-19-Spezialtrick
teilenE-MailKommentare

Die eSports-Profis haben es am Wochenende vorgemacht: Der First-Touch-Finesse-Shot ist aktuell eines der besten Mittel in FIFA 19. SPORT1 erklärt den Trick.

Ein kurzer Pass außerhalb des Strafraums und mit der ersten Ballberührung direkt der Abschluss, wahlweise ins lange oder kurze Eck. 

So einfach funktioniert der First-Touch-Finesse. Der Kunstschuss ist in seiner Ausführung in FIFA 19 nicht schwer umzusetzen. Zwei Tastendrücke und ein Einlenken in Richtung Tor reichen. Vorher reicht ein kurzer Pass auf den entsprechenden Schützen.

Bereits in FIFA 18 war dieser Abschluss natürlich im Spiel integriert. Mit der neuen Version aus dem Hause EA Sports gewinnt der Finesse-Shot aber noch einmal an Effektivität.

Finesse-Schuss als Top-Trick in FIFA 19

Zum Durchführen reicht es, den Ball beim "First-Touch" über Schusstaste + R1 auf der PlayStation oder Schusstaste + RB auf der Xbox Richtung Tor zu bugsieren. Um am Ende ins Netz zu treffen, braucht der entsprechende Spieler nicht einmal sehr starke Werte im Abschluss. Viele Kicker können durch diesen Trick zu Goalgettern werden.

Beim PlayStation Continental Cup in Paris am vergangenen Wochenende zeigten viele Profis diese Art von Abschluss. Dabei variierten die virtuellen Distanzen zum Tor von 16 bis hin zu 30 Metern. Mit dem Finesse-Shot ist ein Tor sehr wahrscheinlich.

Gerade Mohammed "MoAuba" Harkous von Werder Bremen ist einer der Gamer, die bei dem Turnier häufig auf den Trick zurückgriffen. Er stand mit dem deutschen Meister Tim "TheStrxnger" Katnawatos vom FC Basel und Timo "TimoX" Siep vom VfL Wolfsburg im Halbfinale des Cups. Am Ende siegte aber der Amerikaner Joksan Redona, der sich im Finale gegen Basel-Profi Katnawatos durchsetzte.

-----

Lesen Sie auch:

Die neue eSports-Season in FIFA 19

So gehen die Bundesligaklubs in die eSports-Saison

Nächste Artikel
previous article imagenext article image