Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die FIFA 19-Saison ist gestartet, doch nicht jeder konnte sein Traumteam zusammenstellen. SPORT1 zeigt, mit welchen Tricks man einfach zu viel Geld kommt.

Der Schlüssel zu einem guten Team im FIFA 19 Ultimate Team-Modus sind viele Coins in der Spielwährung, um entsprechend auf dem virtuellen Transfermarkt tätig zu werden.

Doch was sind einfache Wege, um an virtuellen Reichtum zu kommen? SPORT1 hat bei FIFA-Profi Matthias "STYLO" Hietsch vom FOKUS Clan nachgefragt. Der Gamer ist regelmäßig unter den besten 100 Spielern der Welt und arbeitete in der letzten Saison auch als Coach für die eSportler von Hertha BSC.

Der Münzboost

"Zu Beginn sollte man den Münzboost aus dem EA-Katalog freischalten. Viele wissen es nicht, aber es ist ein wirklich simpler Trick, um direkt zu Beginn an Coins zu kommen", erklärte Hietsch. "So kriegt man nach einem Spiel 1500 Coins anstatt 500 Coins."

Anzeige

Bronze-Packs und überteuert verkaufen

Etwas mühsamer wird es beim Bronze-Pack-Ansatz: "Bei dieser Methode kauft man sich ein Bronze-Pack für 400 Coins und stellt den gesamten Inhalt auf den Transfermarkt. Man holt zu 99 Prozent mehr Coins aus dem Pack. Es ist etwas mühsam, aber mit der Zeit macht es sich bemerkbar. Vor allem für Spieler, die keinen Cent in FUT stecken wollen, ist dies eine sehr beliebte Methode", so der Profi.

Etwas Glück braucht man beim überteuerten Verkaufen: "Wie der Name schon sagt, stellt man Spieler einfach überteuert rein. Die "Lazy-buyer" kaufen diese Spieler dann in der Regel. Ein kleines Beispiel: Alessandrini kostet zur Zeit 1.500 Coins auf der PlayStation. Ich würde ihn jetzt für 2.000 Startpreis und 3.000 Sofortkaufpreis einstellen und in der Regel wird er früher oder später gekauft."

Draft anstatt Packs

Ein wenig Geschick bedarf es im Draftmodus. Dort wird ein neues Beispielteam zusammengestellt, mit dem man sich in einen neuen Wettkampf aufmacht. Für STYLO eine gute Alternative: "Draften lohnt sich mehr als Packs zu öffnen. Wenn man sich sicher ist, dass man im Draft jedesmal mindestens zwei Siege holt, dann lohnt sich draften mehr, denn die Belohnungen sind in der Regel besser und man kriegt mehr raus als aus den normalen Packs aus dem Shop."

Ähnlich laufen die Squad Building Challenges ab. Nach gewissen Kriterien muss eine neue Startformation gewählt werden. Dafür muss auch auf dem Transfermarkt eingekauft werden. "Es gibt eine Handvoll SBCs am Anfang, die nicht allzu teuer sind und aus denen man schon recht wertvolle Packs als Belohnung kriegt. Gemeint sind hier die fortgeschrittenen Challenges, durch die man an mehrere Mega-Packs und auch an ein beliebtes 50.000er Pack kommt", gibt Hietsch als letzten Tipp für alle FIFA-Gamer mit.

Nahezu alle relevanten eSports-Turniere werden im FIFA Ultimate-Team-Modus gespielt. Über die Weekend League, dem wöchentlichen Online-Modus mit Weltrangliste, können sich Gamer für die großen Turniere und die Weltmeisterschaft qualifizieren.

-----

Lesen Sie auch:

Die neue eSports-Saison in FIFA 19

Heidel schwärmt von Schalkes eSports-Offensive

Nächste Artikel
previous article imagenext article image