vergrößernverkleinern
ePremier League Finals 2019
Donovan "F2Tekkz" Hunt war einmal mehr nicht zu besiegen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim FIFA-19-Turnier in Bukarest bestätigte Donovan "F2Tekkz" Hunt seine Favoritenstellung. Der Brite siegte im Finale klar gegen einen Landsmann.

Superstar Donovan "F2Tekkz" Hunt aus Großbritannien hat in der Fußball-Simulation FIFA 19 einmal mehr seine Dominanz unter Beweis gestellt.

Der Xbox-Weltranglistenerste setzte sich beim WM-Qualifikationsturnier in Bukarest im Endspiel mit 5:2 gegen Landsmann Tom "Tom" Leese durch.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1 eSPORTS Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Deutsche Spieler enttäuschen

Aus deutscher Sicht verlief das Turnier enttäuschend. Lukas "Sakul" Vonderheide vom Fokus Clan erreichte als Bester das Viertelfinale auf der Xbox, dort war nach dem 2:5 gegen Alex "SPQR Rodrigo12" Rodrigo Schluss. 

Auf der PlayStation 4 spielte sich mit Furkan "Furky" Kayacik ein weiterer Deutscher bei seinem ersten großen Turnier bis ins Viertelfinale, scheiterte dort dann aber am Brasilianer Fifilza mit 2:3.

Nach dem Turnier steht auf internationaler Ebene nur noch das Finale der eChampions League am 31. Mai in Madrid an, welches ausschließlich auf der Playstation ausgespielt wird.

Meistgelesene eSports-Artikel

Anschließend steht fest, welche 60 Spieler auf jeder Konsole bei den WM-Playoffs im Juni um ihr Ticket für das Saisonhighlight, den FIFA eWorld Cup, kämpfen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image