Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hamburg - Bei den FIFA 19 Global Series ist der deutsche Meister MegaBit in den Playoffs ausgeschieden. Sein Ticket für die Weltmeisterschaft hat er aber trotzdem sicher.

Enttäuschung in den Playoffs: Der deutsche Meister ist bei den FIFA 19 Global Series in Hamburg im Sechzehntelfinale ausgeschieden. 

MegaBit verlor sein Do-or-Die-Spiel und verpasste damit den Einzug ins Achtelfinale. Mit Sakul muss ein weiterer Deutscher in der Runde der letzten 16 nur zusehen. 

Mit Phenomeno und Hensoo scheiterten zwei weitere Bundesliga-Profis im Achtelfinale. Dubzje von Bayer Leverkusen und Raseck zogen derweil ins Viertelfinale ein. Raseck siegte im deutschen Duell gegen DullenMike erst in der Verlängerung.

Anzeige

Dubzje kämpft um WM-Quali

In der Runde der letzten acht könnten sie es mit dem FIFA-Wunderkind Tekkz zu tun bekommen, das sich ebenfalls qualifizierte. 

Die Viertelfinalisten können sich noch die Hoffnung auf zwei Plätze bei der Weltmeisterschaft machen, für die man sich durch die Global Series qualifizieren kann. Vor allem für Dubzje geht es daher am Sonntag um alles, Raseck und DullenMike sind bereits für die WM qualifiziert. Auch MegaBit hatte sich durch seine Position in der Weltrangliste bereits vor den Playoffs das Ticket für die WM gesichert. 

Der Gewinner wird am Sonntag ermittelt und darf sich über 75.000 Dollar freuen. eSPORTS1 überträgt den Finaltag ab 13 Uhr LIVE im TV und LIVESTREAM, ab 18 Uhr zeigt SPORT1 LIVE im Free-TV und LIVESTREAM das Halbfinale und Finale aus Hamburg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image