vergrößernverkleinern
Subaru "SubaruMikey" Sagano tritt für den 1. FC Nürnberg eSports in der Virtual Bundesliga an ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der 1. FC Nürnberg eSports hat sich vor dem VBL-Saisonstart noch einmal verstärkt. Mit Subaru Sagano kommt ein japanischer FIFA-Star ins Frankenland.

Der japanische FIFA-Profi Subaru "SubaruMikey" Sagano ist bereits 31 Jahre alt und konnte schon einige Erfolge verzeichnen. 

Im vergangenen Jahr sicherte er sich den Sieg bei der Asian Football Gaming Championship (AFGC), was ihn zum offiziellen Asienmeister machte. 

Japanischer Flair in der VBL

"Wir freuen uns, dass wir einen so interessanten Spieler für den Club gewinnen konnten. Er hat in den letzten Jahren sein beeindruckendes Potential mehrfach unter Beweis gestellt und war nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, die wir ihm hier in Nürnberg bieten können", freuen sich Sebastian Seifert und Timo Weber, Projektleiter eSports. "Sagano steigert nochmal die Qualität in unserem Kader und wird uns dabei helfen, unsere Saisonziele zu erreichen."

Anzeige

Mit Sagano vertritt erstmals ein Nicht-Europäer einen deutschen (Fußball-)Verein im professionellem eSports-Bereich. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich möchte mich beim Club für diese tolle Möglichkeit bedanken", sagt Sagano. "Es ist wirklich eine große Ehre und ich freue mich auf die kommende Zeit. Für mich geht der Traum in Erfüllung, eSportler eines europäischen Fußballvereins zu werden."

Damit ist das vierköpfige Team des 1. FCN eSports vollständig. Neben Subaru "SubaruMikey" Sagano treten Serhat "Serhatinho01" Öztürk, Kevin "Kev1n" Reiser und Daniel "Bubu" Butenko für den fränkischen Traditionsverein in der zweiten Saison der Virtual Bundesliga (VBL) an. 

Diese 21 Teams treten in der Virtual Bundesliga an
Diese 21 Teams treten in der Virtual Bundesliga an © VBL

In der vergangenen Saison verpassten die Nürnberger den Einzug in die Playoffs nur knapp. Mit der neuen Aufstellung soll es dieses Jahr aber klappen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image