vergrößernverkleinern
FIFA 20: ePremier League geht in die zweite Runde ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gemeinsam mit EA Sports kehrt die ePremier League (ePL) für eine zweite Saison zurück.

Britische FIFA-Spieler können in der zweiten Saison wieder einen Premier-League-Fußballverein vertreten. Die Online-Qualifikation startet im Dezember. Die Club-Playoffs und das Finale finden im Februar und vom 27-28. März 2020 statt.

In der vergangenen Season nahm Donovan „Tekkz“ Hunt, der für den FC Liverpool an den Start ging, die Siegertrophäe mit nach Hause. Auch dieses Jahr wird die britische Turnierorganisation Gfinity die ePremier League betreiben.  

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Richard Masters, Interim Chief Executive der Premier League, äußerte sich zur Rückkehr. Die erste ePremier League-Saison habe große Resonanz bei Fans und Vereinen erzeugt. Das Turnier habe erfahrene EA SPORTS FIFA-Profis und Erstbewerber zusammengebracht und ihnen die einzigartige Gelegenheit gegeben, für ihre Lieblingsclubs zu kämpfen und zu gewinnen. An die Dynamik der ersten Saison soll angeknüpft und noch weitere Fans und FIFA-Spieler dazugewonnen werden.

Brent Koning, FIFA Competitive Gaming Commissioner bei EA, denkt, dass aufgrund der globalen Reichweite der Premier League in Kombination mit der weltweiten Spielerbasis von EA Sports die ePremier League zu den beliebtesten Turnieren gehöre. Durch die Kooperation hätten die Fans nun die Möglichkeit, ihren Lieblingsverein sowohl auf den traditionellen als auch auf dem virtuellen Spielfeld zu feiern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image