vergrößernverkleinern
Ollelito siegt beim FIFA Summer Cup
Ollelito siegt beim FIFA Summer Cup © EA Sports / Ninjas in Pyjamas / SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

An einem nervenaufreibenden Finalwochenende mussten die deutschen Vertreter beim FIFA Summer Cup früh die Segel streichen. Am Ende triumphierte ein Schwede.

Nach der vor zwei Wochen gespielten Vorrunde mit 24 Teilnehmern waren noch zwölf für das große Wochenende in der FIFA 20 Summer Cup Series Europe qualifiziert. Darunter drei Deutsche.

Frühes Aus für Schwarz Rot Gold

Bereits in der ersten Runde musste Umut "Umut" Gültekin vom HSV den Gang ins Lower Bracket antreten. Nach der Niederlage gegen den Schweden OliBoli bekam er am Wochenende gegen den Amerikaner Gorilla eine zweite Chance und unterlag deutlich mit 2:7.

Auch der FUT CUP Sieger Niklas "NRaseck7" Raseck musste im ersten K.o.-Spiel eine herbe Pleite einstecken. Gegen Maestro von Levante UD Esports setzte es ein 1:5. Zum Startschuss des Finalturniers ging es für ihn gegen EthxnH von Ellevens Esports, der Organisation von Real-Star Gareth Bale. Der siegte 4:2 und es war vorbei.

Anzeige

Der letzte deutsche Teilnehmer Dylan "DullenMIKE" Neuhausen verlor ebenfalls im Lower Bracket früh und schied aus. Ein knappes 3:4 gegen Italiener Prinsipe sollte es gewesen sein.

Finale auf Messers Schneide

Tom Leese von Hashtag United bekam es im Halbfinale mit OliBoli zu tun und schickte ihn ins Lower Bracket. Im Upper Bracket Final wartete mit Olle "Ollelito" Arbin der nächste Schwede. Nach einer 2:5-Niederlage musste der Brite ins Rematch gegen OliBoli.

Diese Aufgabe meisterte mit einem 3:2 souverän und durfte Ollelito im Grand Final herausfordern.

In der ersten Halbzeit stand es binnen weniger Minuten 3:0 für den Schweden, die Messe schien bereits gelesen. Im zweiten Durchgang der ersten Partie kam Tom aber zurück und übernahm komplett die Kontrolle. Am Ende hieß es nur noch 3:2 für den Favoriten der Ninjas in Pyjamas. Das Rückspiel startete ähnlich wie die zweite Hälfte der ersten Partie.

Tom führte früh mit 2:0 und hätte mit diesem Zwischenstand das Rematch im Finale erzwungen. Da Ollelito über das Upper Bracket kam, hätte er die Chance gehabt, in einem neuerlichen Aufeinandertreffen doch noch zu gewinnen.

Allerdings fand der Schwede rechtzeitig zu alter Stärke zurück und entriss Tom mit einem Doppelschlag alle Titelträume binnen weniger Minuten. In den verbleibenden Momenten versuchte der Brite dann alles, um noch einen Treffer zu markieren, scheiterte aber mehrfach an der starken Defensive von Ollelito. Dieser setzte sogar noch einen drauf und drehte das Rückspiel-Ergebnis in ein 3:2.

Damit siegte der Schwede bei der FIFA 20 Summer Cup Series Europe! Und das auf der ihm fremden Playstation. Eigentlich ist er Xbox-Spieler.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image