vergrößernverkleinern
Wie bei der ESL ONE in Manila - Epic Games möchte Tausende Fans mit einem gigantischen Preisgeld in die unterschiedlichen eSports-Tempel locken
Wie bei der ESL ONE in Manila - Epic Games möchte Tausende Fans mit einem gigantischen Preisgeld in die unterschiedlichen eSports-Tempel locken © ESL / Helena Kristianson
teilenE-MailKommentare

Fortnite-Entwickler Epic Games plant für den eSports-Bereich des Shooters Preisgelder von rund 100 Millionen US-Dollar und bricht damit den bisherigen Rekord.

Gegenwärtig gehört Fortnite zu den bekanntesten und beliebtesten Spielen der Welt. Rund um den Globus treten die Spieler in dem Battle-Royal-Modus gegeneinander an, um am Ende als einziger Überlebender den Sieg davonzutragen.

Nun möchte Entwickler Epic Games den eSports-Bereich des Spiel fördern und verkündet Turnierpreisgelder in Höhe von 100 Millionen US-Dollar - und stellt damit alle anderen eSports-Titel in den Schatten.

Mehr als alle Spiele 2016 zusammen

Gemäß einer von Epic Games veröffentlichten Mitteilung plane das Unternehmen diese Summe für die Season 2018/2019 zur Verfügung zu stellen. Dementsprechend soll es kein einzelnes Turnier mit eben jenem gigantischen Preisgeld geben, sondern mehrere. Darüber hinaus möchte Epic Games das Thema eSports aus einem anderen, neuen Blickwinkel angehen. Was genau damit gemeint ist, bleibt abzuwarten.

Mit einem Preispool von 100 Millionen US-Dollar bietet Epic Games mit einem Schlag ein höheres Preisgeld als das gesamte Jahr 2016. Im vergangenen Jahr wurden bei allen eSports-Titeln zusammengerechnet, Gelder in Höhe von 121,1 Millionen US-Dollar ausgespielt. 

Der aktuelle Platz eins im Bereich Preisgeld gehört Dota 2 mit dem Superturnier The International. Bei diesem wurden im letzten Jahr fast 25 Millionen Dollar ausgespielt. Insgesamt kamen 2017 im MOBA-Bereich "nur" 38 Millionen Dollar zusammen.

Höher als der Wert von Bundesligavereinen

Selbst in Euro umgerechnet, liegt das geplante eSports-Investment von Fortnite bei circa 85 Millionen Euro. Damit steht das Preisgeld über dem Marktwert mehrerer Erst- und Zweitligavereine: Hannover 96 (82,08 Millionen), FC Augsburg (81,80 Millionen), 1. FSV Mainz 05 (78,85 Millionen) und der Hamburger SV (71,70 Millionen).

Hinter dem Hype-Spiel steckt mit Tencent eine der größten Internetfirmen der Welt. In Asien steckt der Web-Riese hinter sozialen Netzwerken, Bezahldiensten und fuhr 2017 einen mittleren zweistelligen Milliarden-Umsatz ein. 

Das Spiel Fortnite erfreut sich auch bei vielen bekannten Sportlern großer Beliebtheit. Lustige Tänze aus dem Spiel sind inzwischen regelmäßig als Torjubel bei Fußballpartien zu sehen. Zu den großen Fans gehören Lionel Messi, Timo Werner, Dele Alli oder auch Antoine Griezmann, der unter anderem seine beiden Tore im Finale der Europa League mit dem "Take the L" zelebrierte.

-----

Lesen Sie auch:

Fortnite statt Champions League

Dieses Videospiel fesselt die Stars

teilenE-MailKommentare