vergrößernverkleinern
Die Partnerschaft zwischen AS Monaco und Gambit umfasst Dota2 und Fortnite
Die Partnerschaft zwischen AS Monaco und Gambit umfasst Dota2 und Fortnite © AS Monaco
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die AS Monaco erweitert ihre eSports-Abteilung und steigt ab sofort in Fortnite sowie Dota2 ein. Dabei geht der Klub eine Partnerschaft mit Gambit Esports ein.

Von Christoph Franz

Es ist eine Premiere in der Geschichte von Fortnite. Als erster Fußballklub hat der französische Erstligist AS Monaco bekanntgegeben, zukünftig auch ein Team im beliebten Battle-Royale-Shooter zu stellen. Neben den bereits existierenden FIFA- und PES-Rostern werden die Monegassen auch das Feld Dota2 neu betreten.  

Doch dabei steht Monaco nicht alleine da, denn mit dem Einstieg in diese zwei Titel ist eine Partnerschaft mit der russischen Organisation Gambit Esports bekanntgegeben worden. Diese stellte in Fortnite und Dota2 bereits insgesamt acht Spieler, die zukünftig unter dem Teamnamen AS Monaco Gambit (ASM.GMB) und in den Trikots des Fußballklubs an den Start gehen werden.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Fortnite und Fußball - Keine neue Geschichte 

"Wir sind die erste russische eSports-Organisation, die eine Partnerschaft mit einem ausländischen Fußballklub eingeht", teilte Gambit eSports in einem Statement mit. Die Russen erhoffen sich, dass diese Partnerschaft ihre "Fanbase weltweit vergrößern wird". Zudem will Gambit Esports den "Fans von eSports und Fußball einzigartige Erlebnisse bieten". 

Für Fortnite selbst ist dies nicht die erste Überschneidung mit dem Fußball. Zuletzt fügte Epic Games zahlreiche Fußballtrikots sowie den Torjubel der brasilianischen Legende Pelé zu Fortnite hinzu und sprach damit bereits viele Fans an. Nun folgt also der Premiereneinstieg eines Fußballkubs. Monaco wird vermutlich nicht lange der einzige Verein bleiben, der dieses Milieu betritt. 

Nach PSG der zweite französische Klub in Dota2 

Im Bereich von Dota 2 tritt Monaco in die Fußstapfen des Ligakonkurrenten Paris Saint-Germain, der bereits vor drei Jahren eine Partnerschaft mit der chinesischen eSports-Organisation LGD Gaming eingegangen ist. Dies brachte sofort Erfolg, denn das neu gegründete Team PSG.LGD gewann zwei Majortitel beim Dota Pro Circuit 2018. Ob sich ASM.GMB ähnlich erfolgreich einbringen wird, bleibt abzuwarten. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image