vergrößernverkleinern
Hearthstone Erbe der Drachen
Hearthstone Erbe der Drachen © Blizzard
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Es ist wieder so weit: Blizzard kündigte die neuste Hearthstone-Erweiterung "Erbe der Drachen" an. 135 neue Karten werden ab dem 10. Dezember spielbar sein.

Neben dem neuen Kartenset, das - wie man am Namen der Erweiterung schon erahnen kann - sehr viele Drachen beinhalten wird, werden wie gewohnt im Zuge der Erweiterung auch neue Spielmechaniken in das Spiel einfließen.

Galakrond

Bei einer Erweiterung, die sich hauptsächlich um Drachen dreht, darf ein Charakter aus der World of Warcraft Welt auf keinen Fall fehlen: Galakrond. Sozusagen der Protodrache und Urvater aller Drachen. 

Galakrond Versionen
Galakrond Versionen © Blizzard

Galakrond wird in Form einer Heldenkarte auftreten und in den Klassen Hexenmeister, Krieger, Priester, Schamane und Schurke spielbar sein. Jede Klasse bekommt dabei ihre ganz eigene Version von Galakrond. Wie schon bisherige Heldenkarten ersetzt das Ausspielen von Galakrond den aktuellen Helden und die Heldenfähigkeit, gewährt Rüstung und löst den Kampfschrei der Karte aus. Im Gegensatz zu den bisher bekannten Heldenkarten hat Galakrond aber die Möglichkeit während des Spiels stärker zu werden und als mächtigere Version seiner Selbst das Schlachtfeld zu betreten. 

Anzeige

Neues Keyword: "Ermächtigen"

Hier kommt das neue Keyword "Ermächtigen" ins Spiel. Karten mit "Ermächtigen" sorgen dafür, dass Galakrond - unabhängig, ob dieser sich auf der Hand oder noch im Deck befindet - verbessert.

Hearthstone Ermächtigen
Hearthstone Ermächtigen © Blizzard

Insgesamt hat jede Galakrond-Karte drei Versionen, wobei jeweils zweimaliges ausspielen eine Karte mit "Ermächtigen" gleichbedeutend mit einem Stufenaufstieg von Galakrond ist. Das Verbessern zu jeder neuen Form verdoppelt die Kraft von Galakronds Kampfschreieffekt, und in seiner finalen Form legt Galakrond zusätzlich eine Klauenwaffe (5/2) an. Einmal ausgespielt kann die gespielte Version von Galakrond aber nicht mehr verbessert werden.

Doch damit nicht genug. Karten die mit dem Zusatz "Ermächtigen" versehen sind, verhelfen Galakrond nicht nur dabei zur mächtigsten Version seiner Selbst zu werden, sie aktivieren beim Ausspielen auch noch seine Heldenfähigkeit unabhängig davon, ob Galakrond bereits gespielt, auf der Hand ist oder noch in den Tiefen des eigenen Kartendecks darauf wartet den Gegner in Angst und Schrecken zu versetzen. Hieße die Heldenfähigkeit Galakronds beispielsweise "Erhaltet einen Lakaien auf die Hand." (wie bei der Schurken-Version Galakronds), bekommt der Spieler, der eine Karte mit dem Keyword "Ermächtigen" ausspielt, jedesmal wenn dem so geschieht, eine zufällige Lakaien-Karte auf die Hand.

Nebenquests

Hearthstone-Spielern, die schon etwas länger mit dabei sind, wird die neue Nebenquest-Mechanik recht vertraut vorkommen. Ähnlich wie bei ab der "Reise nach Un'Goro" - Erweiterung eingeführten Quest-Karten, bei denen der Spieler im Laufe des Spiels eine bestimmte Aufgabe erfüllen muss, um eine mächtige Belohnung zu bekommen, funktionieren auch die neuen Nebenquest-Karten. Im Unterschied zu den bekannten Quest-Karten, sind die Nebenquest-Karten aber nicht von legendärer Seltenheit. Das bedeutet, dass sie je nach Bedarf, auch zweimal im Deck gespielt werden können. 

Hearthstone Sidequest
Hearthstone Sidequest © Blizzard

Nebenquests werden für die Klassen Druide, Jäger, Magier und Paladin verfügbar sein. Die anderen Klassen werden (vorerst) keine Nebenquest-Karten bekommen, sollten aber mit den Galakrond-Heldenkarten ganz gut dafür entschädigt worden sein.

Bis "Erbe der Drachen" am 10. Dezember live geht, werden die zur neuen Erweiterung gehörenden Karten wie immer nach und nach enthüllt. Für die Spieler, denen das nicht genug Content für die nächsten Wochen ist, hat Blizzard mit Hearthstone Battlegrounds einen brandneuen Modus entwickelt, der ab dem 12. November für alle Spieler spielbar sein wird. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image