vergrößernverkleinern
Auch in Woche acht ging es heiß her in der EU LCS © Riot Games
teilenE-MailKommentare

Am vergangenen Wochenende fand der achte Spieltag der höchsten europäischen League of Legends-Spielklasse statt. SPORT1 präsentiert euch die Highlights.

  • Schalke 04 - Der Traum lebt
  • Fnatic in den Playoffs
  • Wer schafft es in die Playoffs?

+++ FC Schalke 04 - Der Traum lebt +++

Langsam aber sicher geht es für Schalke um die Wurst. Hätten die Königsblauen am vergangenen Wochenende nicht beide Spiele gewonnen, sähe es sehr, sehr schlecht aus, im Rennen um die Plätze in den Playoffs. Doch sowohl Giants als auch G2 Esports mussten sich den Gelsenkirchenern geschlagen geben. Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt, um in den Playoffs antreten zu dürfen. Jedoch beinhaltet dieser das Besiegen des derzeitigen Tabellenführers Fnatic. Und der wird sich garantiert nicht kampflos geschlagen geben. 

FC Schalke 04 schlug in Spiel eins Giants Gaming und in Spiel zwei G2 Esports. Aktuell liegen die Knappen mit einem Spielstand von sieben Siegen und neun Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz. 

+++ Fnatic in den Playoffs +++

Team Fnatic hat es geschafft: als erstes Team in der Europäischen LCS steht das schwedische Traditionsteam in den Playoffs. Mit einem Spielstand von zwölf Siegen und vier Niederlagen ist dem derzeitigen Tabellenführer rein rechnerisch die Teilnahme nicht mehr zu nehmen. Auch das Restprogramm in der kommenden Woche kann dem Spitzenreiter tabellarisch nicht mehr gefährlich werden. 

Fnatic gewann Spiel eins gegen Team ROCCAt und Spiel zwei gegen Unicorns of Love. Aktuell belegt das Team den ersten Tabellenplatz. 

+++ Wer landet wo in den Playoffs? +++

Das aktuelle Standing der EU-LCS-Teilnehmer © Riot Games

Am kommenden Wochenende findet der letzte reguläre Spieltag der EU LCS statt doch schon jetzt stellt sich die alles entscheidende Frage: Wer kommt in die Playoffs und trifft auf welchen Gegner. Fnatic ist bereits als Erstplatzierter gesetzt, fehlen noch die restlichen sieben Teams. Grundsätzlich hat dabei jeder Teilnehmer der Europäischen Superliga noch die Chance auf eine Teilnahme. 

teilenE-MailKommentare