vergrößernverkleinern
Beim Mid-Season Invitational triumphierte erstmals ein europäisches Team
Beim Mid-Season Invitational triumphierte erstmals ein europäisches Team © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Großer Erfolg für Fabian "GrabbZ" Lohmann. Der deutsche Head Coach gewinnt mit seinem Team G2 eSport das Mid-Season Invitational bei League of Legends.

Europas bestes League-of-Legends-Team G2 eSport hat beim Mid-Season Invitational in Vietnam und Taiwan überlegen den Titel gewonnen.

Das Team des deutschen Headcoaches Fabian "GrabbZ" Lohmann setzte sich im Finale in Taipeh gegen den Nordamerika-Champion Team Liquid überraschend deutlich mit 3:0 durch.

Meistgelesene Artikel

Lohmann konnte sich nach dem schnellen Endspiel und dem klaren Ergebnis aus Respekt zum Gegner gar nicht so richtig freuen. "Seltsames Gefühl, bin nicht so glücklich, wie ich gedacht habe. Aber das liegt glaube ich am Resultat", schrieb Lohmann auf Twitter: "Es kommt heim."

Anzeige

Erstmals ein europäischer Champion

Das MSI wird seit 2015 ausgetragen, noch nie triumphierte eine europäische Mannschaft. Für Europa war es der erste interkontinentale Titel seit 2011, als Fnatic die Premierenausgabe der WM für sich entschieden hatte.

Der letztjährige WM-Halbfinalist G2, der im April bereits die LoL European Championship (LEC) gewonnen hatte, schaltete im Halbfinale den südkoreanischen Meister SK Telecom T1 mit 3:2 aus.

Das Mid-Season Invitational ist eine Art Mini-WM, bei der sich die Meister aller großen Ligen duellieren. Es gilt als erster wichtiger Test der weltbesten Mannschaften nach der Frühlings- und vor der Sommersaison. Der Höhepunkt der Spielzeit ist die Weltmeisterschaft im Herbst in Europa, deren Finale in Paris ausgetragen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image