vergrößernverkleinern
League of Legends: Nicht nur der Höllendrache verändert sich zur kommenden Pre-Season ©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zur neuen Saison und der Pre-Season hat Riot Games einige umfassende Änderungen für das Summoner's Rift angekündigt.

Unter der Überschrift "Aufstieg der Elemente" kündigt Riot Games elementare Änderungen an Summoner's Rift an.

So war schon seit geraumer Zeit dem Zufall überlassen, welche Drachen auf der Map erscheinen. Nun sollen die verschiedenen Monstertypen auch großen Einfluss auf die gesamte Karte nehmen. 

Höllenkluft

Der Höllendrache (Infernal Drake) lässt das Gestein um seinen Spawpunkt schmelzen und kreiert neue Wege auf der Map. Bei den großen Buffs entstehen neue Passagen, die vom Spieler überquert werden können. Zudem verbrennen bestimmte Büsche und die betroffenen Bereiche können nicht mehr als Versteck genutzt werden.

Anzeige

Meereskluft

Mit dem Meeresdrachen (Ocean Drake) kehrt das blühende Leben zurück. Durch eine Art Regen erscheinen neue Büsche in unmittelbarer Nähe des Drachens, die sehr denen von Ivern ähneln. Auch im Jungle selbst tauchen mehr Verstecke auf.

Wolkenkluft

Der Wolkendrache (Cloud Drake) beschwört kräftige Windböen im Drachenpit und im Jungle herauf, die dem Spieler einen ordentlichen Geschwindigkeitsboost geben. Schnelleres Ausweichen oder eine flotte Flucht? Kein Problem mehr.

Bergkluft

Der Bergdrache (Mountain Drake) greift wiederum das Terrain an. Seine seismischen Einflüsse verändern seinen Spawnpunkt und lassen eine Art Trennwand erscheinen. Auch im Jungle tauchen durch ihn neue Hindernisse auf, die den Weg durch das Dickicht erschweren oder für neue Fluchtrouten sorgen.

Riot Games betont, dass die neuen Elemente nicht dafür sorgen sollen, dass der Spieler sich von der gesamten Map benachteiligt fühlt. Ein faires Balancing der Drachen, ihren Veränderungen und den Buffs sei gegeben.

So sind auch die Effekte durch die einzelnen Drachen angepasst worden und sollen nun ähnlich wertvolle Vorteile bringen. Zudem soll der Ausgang einer Partie nicht mehr allzu stark von der Anzahl der erlegten Drachen eines Teams abhängen.

Die Drachenseele

Allerdings wurde die Bandbreite der durch Drakes erhaltbaren Verbesserungen erweitert. Eliminiert ein Team seinen vierten Drachen, erhält es eine Drachenseele, die sich an dem dominanten Monster orientiert. Wurden beispielsweise zwei Infernal Drakes, ein Mountain Drake und ein Ocean Drake getötet, erhalten die Charaktere die infernale Drachenseele. Dieser Effekt bleibt bis zum Ende des Spiels erhalten und wird auch nicht durch den Tod des Champions beendet.

Höllendrachenseele

"Alle drei Sekunden löst dein nächster Angriff oder Schaden verursachender Zauber eine kleine Flächenexplosion aus, die adaptiven Schaden verursacht, der wiederum mit dem zusätzlichen Angriffsschaden, der zusätzlichen Fähigkeitsstärke und dem zusätzlichen Leben skaliert."

Meeresdrachenseele

"Zugefügter Schaden löst für drei Sekunden eine starke Lebens- und Ressourcenregeneration aus. Der Schaden, der Vasallen zugefügt wird, gewährt eine schwächere Regeneration."

Wolkendrachenseele

"Fähigkeiten und Angriffe, die Gegner treffen, verringern die Abklingzeiten deiner Grundfähigkeiten."

Bergdrachenseele

"Wenn du fünf Sekunden lang keinen Schaden erleidest, erhältst du einen Schild, der bis zu seiner Zerstörung bestehen bleibt. Die Stärke des Schilds skaliert mit dem zusätzlichen Angriffsschaden, der zusätzlichen Fähigkeitsstärke und dem zusätzlichen Leben."

Der Ahnendrache

Der Ahnendrache (Elder Drake) gibt nicht länger einen Skalierungsbonus auf die bisher erlegten Drachen, sondern bringt einen Exekutions-Effekt mit. Sollte ein gegnerischer Champion eine bestimmte Menge an Gesundheit unterschreiten und vom Brandschaden des Ahnendrachens betroffen sein, wird das sogenannte Ahnenversengen ausgelöst, was das Ziel ähnlich wie eine Pyke-Ultimate sofort tötet.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Initital kann dieser Effekt durch Zhonya's Stundenglass oder bestimmte Spells verhindert werden. Wirkt der Brandschaden danach erneut, ist auch das Ahnenversengen wieder verfügbar.

Nischen und neue Büsche

Auf der Bot- und Toplane werden gleich geformte Nischen eingebaut. Somit werden die Büsche auf der Lane neu geordnet und zusätzlicher Raum entsteht. Hier können Champions neue Fluchtrouten nutzen, sich bekämpfen oder spezielle Spielzüge aufsetzen.

League of Legends: Auf der Bot- und Toplane wird mehr Platz geschaffen
League of Legends: Auf der Bot- und Toplane wird mehr Platz geschaffen © Riot Games

An den Spawnpunkten des jeweiligen Blue-Buffs wird zudem ein neuer Busch gesetzt.

Zu dieser breiten Palette an großen und bereits klaren Änderungen kommen noch einige Anpassungen bei Gegenständen, Runen und Dschungelwegen hinzu, die ihr hier nachlesen könnt.

Die neue Season ist nicht mehr weit entfernt. Mit Pach 9.23 startet der Aufstieg der Elemente.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image