vergrößernverkleinern
Faker verlängert seinen Vertrag bei T1 und erhält Anteile an der Organisation
Faker verlängert seinen Vertrag bei T1 und erhält Anteile an der Organisation © T1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach der vergangenen Saison wurde über einen Weggang Fakers von T1 spekuliert, nun verlängert der Beste aller Zeiten seinen Vertrag und erhält Anteile der Organisation.

SK Telecom T1, das jetzt nur noch "T1" heißt, ist das wohl bekannteste und erfolgreichste League-of-Legends-Team der Welt. Getragen und groß gemacht durch den besten Spieler aller Zeiten. Der unkillable Demonking steht für das Team und das Game wie kein anderer. Nun hat Lee "Faker" Sang-hyeok seinen Vertrag um drei weitere Jahre verlängert.

Fließender Übergang

Parallel zu seiner Vertragsverlängerung wird Faker Anteilseigner bei T1 Entertainment & Sports und soll nach dem offiziellen Ende seiner aktiven Karriere eine Führungsposition innerhalb der Organisation bekommen. Im Fußball würde man hier wohl von Vereinstreue sprechen.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

"Ich freue mich sehr, weiterhin für T1 zu spielen und bin dankbar für all die Fans weltweit, die mich die ganzen Jahre über unterstützt haben.", sagte Faker im Gespräch mit ESPN. "Ich fühle mich geehrt ein Anteilseigner von T1 zu werden und freue mich auf die Arbeit mit dem Führungsteam nach meiner Spielerkarriere. Ich liebe dieses Team und bin stolz, die Zukunft der Organisation mitformen zu können."

Seit dem Spring Split 2013 ist der damals noch 17-Jährige Faker Teil von T1 und hat in der Zwischenzeit alles gewonnen, was ein League-of-Legends-Profi gewinnen kann. Drei Weltmeistertitel, den ersten direkt 2013 - dazu mehrere Mid-Season Invitationals, nationale Meisterschaften in der LCK und eine Wagenladung voller MVP-Awards.

In drei weiteren Jahren kann er zusammen mit seinem Team noch eine ganze Menge Titel gewinnen.

"T1 könnte kaum glücklicher sein, Faker für die nächsten drei Seasons in seinem Roster zu haben.", sagte Joe Marsh, CEO von T1 im Gespräch mit ESPN. "Seit den Anfängen von T1 war Faker der Eckpfeiler für unseren Erfolg. Seine unbändige Leidenschaft für die Organisation wird uns mit ihm als Teilhaber von T1 Entertainment & Sports weiter voranbringen. Sogar nach Fakers Karrierende - wann auch immer das sein mag - wird er das nächste Kapitel seines Vermächtnisses in einer Führungsrolle für T1 beginnen und helfen die nächste Generation von Elite-eSports-Athleten zu formen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image