vergrößernverkleinern
LoR Patch 0.9.0 - Fokus auf Ionia und Schatteninseln
LoR Patch 0.9.0 - Fokus auf Ionia und Schatteninseln © Riot Games / SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit Patch 0.9.0 wird erstmals in der Open Beta die Meta angefasst. Ein besonders beliebter Zauber wird teurer, Yasuo und Lux erhalten Verbesserungen.

Im Zuge des ersten großen Balancierungspatches 0.9.0 hat Riot Games auch eine Marschroute formuliert. Anhand dieser Eckpunkte orientieren sich künftige Anpassungen und Patches.

  • Es sollte für jeden Champion ein Deck geben, in das er perfekt passt und das seinen "Traum" verwirklicht.
  • Für Nicht-Champions sollte es mindestens ein Deck geben, in dem sie eine gute Option sind.
  • Aus jeder Region sollte sich mindestens ein brauchbares Deck erstellen lassen.

Um diese Ziele zu erreichen erfolgen je nach Status des Spiel immer wieder Veränderungen an Karten, Effekten und Manakosten. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Wie auch dem kurzen Patchtrailer zu entnehmen ist, wurde die Benutzeroberfläche etwas verfeinert und zeigt jetzt beim Verteilungsgraphen die Anzahl der jeweiligen Kartenwerte an. Der Hauptaugenmerk liegt bei Patch 0.9.0 auf Anpassungen von einigen beliebten oder zu schwachen Karten.

Von Licht und Wind

Die beiden Champions, die in diesem Patch Anpassungen erhalten, sind Lux und Yasuo. Lux war bislang für 6 Mana verhältnismäßig teuer und nur bedingt überlebensfähig. Ihre Stärke und ihr Leben werden um je einen Punkt angehoben. Ob sie im Vergleich zu Heimerdinger, Katarina und Co. wirklich beliebter wird, bleibt noch zweifelhaft.

Lux erhält einen kleinen Wertebuff und soll damit attraktiver werden
Lux erhält einen kleinen Wertebuff und soll damit attraktiver werden © Riot Games / SPORT1

Yasuo kann ein Board quasi im Alleingang clearen. In den Augen von Riot Games war es schwierig ihn frühzeitig aufzuleveln, um seine volle Stärke nutzen zu können, bevor andere Strategien greifen. Fortan müssen nur noch 5 statt 6 Einheiten betäubt oder zurückgerufen werden. Hasaki!

Zauber für die Oberschicht

So manche Spell-Karten sind allgegenwärtig und in Anbetracht ihrer Effekte zu billig. Somit werden ihre Manakosten erhöht. "Rücken an Rücken" benötigt fortan 6 statt 5 Mana, "Verwehren" 4 statt 3. Weil die Karte eigentlich alles kontern kann und somit auch Duelle im Lategame allein entscheiden kann, musste ihr Preis angepasst werden. Das Zaubermana ist den Regeln nach auf 3 beschränkt. Also müssen Ionia-Spieler nun sorgsamer haushalten, um sich gegen starke Fertigkeiten und Zauber wehren zu können.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Eine Karte für zahlreiche Deck-Kombinationen rund um Yasuo und die Ungreifbaren war und ist der "Inspirierende Mentor". Durch Verbündete wie "Verschwörer der Navori" konnte der Lehrmeister extrem viele Stats gewähren. Die defensive Power des Mentors selbst wird um einen Zähler erhöht, dafür gibt er fortan nur noch +1|0.

Der Patch fokussiert sich stark auf die Schatteninseln und Ionia. Demacia wurde abgesehen von Lux nicht angerührt. Auch das beliebte Heimerdinger-Control-Deck dürfte weiterhin gut funktionieren.

Zu den kompletten Patchnotes geht es hier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image