vergrößernverkleinern
Gegen AGO Rogue kam mousesports bei den EU Masters unter die Räder
Gegen AGO Rogue kam mousesports bei den EU Masters unter die Räder © Rogue
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Prime League galt vor den EU Masters als stärkste Region des Turniers. Mit dem zeitigen Ausscheiden von GamerLegion und Schalke bekamen die Erwartungen bereits Risse.

Sie waren die letzte Bastion, der letzte Vertreter der DACH-Liga. Mousesports hatte die Chance, der Favoritenrolle der Prime League gerecht zu werden, nachdem sich Titelträger Schalke 04 Evolution bereits verabschiedet hatte.

Vize mousesports soll es richten

Die Knappen mussten einen Tiebreaker spielen und wurden von den Movistar Riders aufs Korn genommen. Zwar verlief die Begegnung auf Augenhöhe und ging über 50 Minuten, jedoch wiegten die Fehler der Königsblauen schwer und passten nicht zum vergangenen Split. Zudem setzte Schalke in der entscheidenden Partie auf "Lurox" anstelle von "Gilius" und erntete dafür Schelte von den Fans.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Und GamerLegion? Der Dritte der Prime League marschierte souverän durch die Play-Ins und unterlag in der Gruppenphase schließlich ebenfalls im Tiebreaker gegen das Academy-Team von Excel. 

Nun lag es also an mousesports. In den Weg stellte sich AGO Rogue, das Nachwuchs-Roster des LEC-Teams Rogue. Der First-Seed aus der polnischen Ultraliga ließ im ersten Game nichts anbrennen und fertigte das Team um "promisq" in unter 26 Minuten ab.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In Game 2 ließ sich mousesports zu einem frühen Dive hinreißen, der in einem Desaster endete. Satte 5:1 Kills waren es am Ende zugunsten der Polen, davon drei auf dem ADC "Woolite". In der Folge gelang es dem Ultraliga-Vertreter diesen Vorsprung effektiv zu "snowballen", also in eine noch größere Führung zu verwandeln. Alle Drakes gingen an AGO Rogue, über den Baron konnte Mouz nicht einmal nachdenken. 

Zu keinem Zeitpunkt gelang es mousesports an die Leistungen aus der Gruppe und der Prime League anzuknüpfen. So wurde es eine deutliche wie verdiente Niederlage. Die Vorstellung der Ultraliga-Teams waren im bisherigen Turnier deutlich und überzeugend. Unter dem Strich wirkt die polnische Region um einiges stärker zu sein, als im Vorfeld erwartet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image