vergrößernverkleinern
Nach einem erfolgreichen Jahr 2020 ist die Zeit für Rogue gekommen, ihr Logo in neuem Glanz erstrahlen zu lassen
Nach einem erfolgreichen Jahr 2020 ist die Zeit für Rogue gekommen, ihr Logo in neuem Glanz erstrahlen zu lassen © Rogue via Twitter
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rogue modernisiert zur neuen Saison ihr Logo und will an die Leistungen aus dem letztem Jahr anknüpfen. Besonders in League of Legends gab es Historisches zu feiern.

Nach einer aufregenden und erfolgreichen Saison 2020, sah League of Legends-Team Rogue die Zeit gekommen, ihrem Logo einen neuen Schliff zu verpassen. Das neue Logo verzichtet auf einige unnötige Details seines Vorgängers und das Orange der Haare ist nun in den Augen wiederzufinden.

Rogue modernisiert Team-Logo

"Mit dem Aufschwung, den wir letztes Jahr erlebt haben, hielten wir es nun für den richtigen Zeitpunkt, die Marke 'Rogue' neu zu denken", erklärt ReKTGlobals Anna Baumann. "Dieser Prozess war aufregend, aber auch angsteinflößend, weil wir wissen, wie groß die Leidenschaft unserer Fans ist." In einem Konzeptvideo wird der Entwicklungsprozess des neuen Logos vorgestellt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Rogue lieferte 2020 bemerkenswerte Auftritte mit all ihren Teams. In Rainbow Six Siege gewannen sie die Pro League Season 11 mit weitem Abstand zu G2 Esports. Ihr Rocket League-Team erreichte immerhin einen dritten Platz in der nordamerikanischen Spring Series. Das größte Ausrufezeichen setzte Rogue jedoch in League of Legends.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Erstmalig in ihrer Geschichte qualifizierten sie sich für die Weltmeisterschaft. In der Gruppenphase wurden ihnen zwar die Grenzen aufgezeigt, dennoch war bereits die Teilnahme an den Worlds ein großer Erfolg. Monate zuvor überraschten sie die europäische LoL-Szene, als sie den Summer Split gewannen und anschließend Dritter in den Playoffs wurden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image