vergrößernverkleinern
Mit "Monumente der Macht" erscheint die inzwischen dritte Expansion für Legends of Runeterra
Mit "Monumente der Macht" erscheint die inzwischen dritte Expansion für Legends of Runeterra © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Legends of Runeterra Saison 2020 ist noch lange nicht vorbei. In mehreren Tweets kündigte Riot Games vergangenes Wochenende unter anderem eine neue Expansion an.

Am 14. Oktober soll sie erscheinen: die dritte Expansion für Legends of Runeterra. "Monumente der Macht" heißt diese und wird neben unzähligen neuen Karten auch wieder einen komplett neuen Kartentyp in das Spiel bringen.

Die Wahrzeichen von Runeterra

Mit Monumente der Macht werden die sogenannten "Wahrzeichen" Einzug in Riots strategisches Kartenspiel halten. Wahrzeichen werden wie Einheiten für einen bestimmten Preis an Mana ausgespielt, können aber weder angreifen, noch blocken oder überhaupt Schaden erleiden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dafür haben Wahrzeichen einen einzigartigen, andauernden Effekt, der durchweg das Spiel beeinflussen wird. Trotzdem, dass Angehörige des neuen Kartentypus generell keinen Schaden erleiden können, kann man sie mit bestimmten Karten dennoch zerstören. Karten wie "Herabstürzender Komet", sollen so aktualisiert werden, dass ihr Vernichtungseffekt mit Release der neuen Expansion auch Wahrzeichen mit einschließt.

Anzeige

Neues Event, neue Missionen, neue Belohnungen

Ende Juli veröffentlichte Riot mit dem Seelenblumenfest das erste große Event für Legends of Runeterra. Laut dem Publisher war dies ein voller Erfolg. Zum Release von Monumente der Macht soll nun das nächste Event erscheinen. Im Gepäck wieder mit unzähligen kosmetischen Möglichkeiten, Legends of Runeterra für sich selbst zu gestalten und damit das Spielgefühl weiter zu personalisieren.

Anders als beim Seelenblumenfest, sollen die Missionen, um per Event-Pass alle Belohnung freizuschalten, dieses Mal deutlich einfacher zu erledigen sein. Das Event selbst wird sich thematisch natürlich vom Seelenblumenfest unterscheiden. Das genaue Thema wollte Riot aber noch nicht bekannt geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zusätzlich zum neuen Kartentypus und dem kommenden Event gab Riot noch einige weitere kleinere Neuerungen bekannt. Unter anderem soll der Zuschauermodus ab November in das Spiel implementiert werden. Mit animierten Karten soll es auch abseits von Event-Cosmetics die Möglichkeit geben, neben Spielfeldern, Emotes und Begleitern zusätzlich auch seine Decks weiter zu personalisieren. Mehr Informationen soll es Anfang 2021 geben. 

Die größte kleinere Neuigkeit ist aber die Ankündigung, dass Riot ab sofort saisonale Turniere am Ende jeder Saison veranstaltet. Pro Region sollen bis zu 1000 Spieler teilnehmen können. Qualifizieren kann man sich zum einen über die Platzierungen in der Ladder oder über den saisonabschließenden Gauntlet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image