vergrößernverkleinern
chinesische Overwatch Fans
chinesische Overwatch Fans © Carlton Beener / Blizzard Entertainment
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aufgrund der hohen Coronavirus Ansteckungsgefahr streicht Blizzard Overwatch League-Termine in China. Insgesamt Vier Teams sind betroffen.

Blizzard Entertainment hat bekannt gegeben, dass alle Spiele der Overwatch League in China kommenden Februar sowie März abgesagt werden. In dem offiziellen Statement heißt es, nur so könne die Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Fans und Mitarbeiter gewährleistet werden. Sie wünschen dennoch allen Fans ein sicheres und frohes Mondfest und freuen sich trotz Allem auf die Overwatch-Liga-Partien, die am Ende der Saison in China ausgetragen werden.

Vier chinesische Teams sind betroffen

Die Overwatch League sollte in der Saison 2020 die erste eSport-Liga der Welt werden, in der die 20 teilnehmenden Teams als Gastgeber in ihren Heimatstädten fungieren. In der Liga spielen Teams aus Asien, Europa und Nordamerika. Derzeit gibt es vier chinesische Clubs: Shanghai, Chengdu, Hangzhou und Guangzhou, von denen jeder mindestens zwei Events hosten sollte. Das erste Spiel in China ist für den 15. Februar in Shanghai geplant.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Anzeige

Teams trainieren in Südkorea

Vor dem offiziellen Statement von Seiten Blizzards gaben die Teams schon ihre Pläne bekannt, wie sie mit dem Ausbruch des Virus umzugehen planen. Sowohl die "Guangzhou Charge" als auch die "Shanghai Dragons" bereiteten sich in Südkorea auf die neue Saison vor, um die Infektionsgefahr zu minimieren.

Nicht nur Overwatch ist von dem Virus betroffen, auch in League of Legends wurde die LPL Frühlingssaison unterbrochen, während in Südkorea die LCK am ersten Spieltag vor einem nicht vorhandenen Publikum stattfindet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image