vergrößernverkleinern
Ab sofort wird es keinen Vertreter des FC Barcelona mehr im Rocket-League-eSports geben
Ab sofort wird es keinen Vertreter des FC Barcelona mehr im Rocket-League-eSports geben © FC Barcelona
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Barcelona ist einer der erfolgreichsten Sport-Clubs weltweit. Im Rocket-League-eSports sollte nachgezogen werden. Doch nach nur einem Jahr wurde das Projekt nun beendet.

Der FC Barcelona und sein Rocket-League-Team gehen getrennte Wege. 

Nach nur etwas mehr als einem Jahr in der Szene bedeutet dies für Barca eSports und das Roster um die Spieler David "Deevo" Morrow, Aldin "Ronaky" Hodzic und Amine "itachi" Benayachi den Ausstieg aus dem kompetitiven Rocket-League-Zirkus. Den Call dazu kam wohl von ganz oben.

Denn laut Ex-Coach Germán "El General" Micciullo war es weder der Wunsch der Spieler, noch sein eigener, noch von Barcelonas eSports-Abteilung, das Kapitel Rocket League zu beenden. Vielmehr wurde auf höchster Ebene - dem Management des großen Fußballclubs - entschieden, dass das Engagement rund um die raketenbetriebenen Autos eingestellt wird.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Solide aber nie ganz oben

Woher die plötzliche Entscheidung rührt, den Rocket-League-Betrieb ganz einzustellen, darüber kann zu diesem Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Ausbleibender Erfolg wäre wohl am naheliegendsten. Barca war zwar durchweg ein solides Team, für den großen Wurf reichte es aber nie. Auch bei dem kürzlich beendeten europäischen RLCS Season X - Fall: Major konnte zwar das Viertelfinale erreicht, aber der spätere Champion BDS nicht geschlagen werden.

Nach dem Austritt aus Rocket League bleibt der eSports-Abteilung des FC Barcelona nun nur noch das Pro-Evolution-Soccer-Team, um die weltweit bekannte Marke Barca auch im digitalen Sport entsprechend zu repräsentieren. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image