vergrößernverkleinern
Valorant: 100 Thieves gewinnen First Strike: Nordamerika
Valorant: 100 Thieves gewinnen First Strike: Nordamerika © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die 100 Thieves schlagen im Finale den Favoriten Team SoloMid mit 3:1 und sind Nordamerikas Valorant-Champion. Es war das erfolgreichste Event der noch jungen Geschichte.

Beim nordamerikanischen "First Strike"-Event traf sich die Crème de la Crème der Valorant-Szene. Am Ende rang 100 Thieves den Finalgegner Team SoloMid mit 3:1 nieder und entschied das prestigeträchtige Turnier für sich. Bis zu 300.000 Zuschauer waren über verschiedene Streams live dabei. 

100 Thieves schlagen Weltranglisten-Ersten und -Zweiten 

Gespielt wurde im Singe-Elimination-Modus, sodass jede Niederlage das Aus bedeuten würde. 100 Thieves fand mit einem 2:0 über T1 gut ins Turnier, doch im anschließenden Halbfinale wartete das auf Rang 1 gesetzte Team Sentinels. Icebox holten 100 Thieves knapp mit 14:12, aber ihr Gegner schlug auf Haven schnell zurück. Die Entscheidung fiel auf Bind, wo es lange Zeit ausgeglichen war, bis sich die Thieves in den letzten drei Runden entscheidend absetzen konnten. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das Finale legte an Spannung nochmal zu. Nach einer frühen 4:0 Führung für TSM auf Split, verkürzte 100 Thieves den Abstand. Erst in den letzten beiden Runden fiel die Entscheidung zugunsten des späteren Turniersiegers. Map Zwei verlief auf Bind sehr ähnlich. 2:0 für 100 Thieves. Auf Ascent ließ TSM seine Muskeln spielen und gewann deutlich mit 13:7. Die Aufholjagd endete jedoch auf Haven, wo 100 Thieves in dominanter Weise mit 13:7 den Eventsieg perfekt machten. 

Anzeige

Valorant First Strike: Bis zu 300.000 Zuschauer 

Die First Strike-Serie offenbart sich als großer Erfolg für Entwickler Riot Games. Speziell das Event in Nordamerika war das mit Abstand erfolgreichste Valorant-Turnier seiner noch jungen Geschichte. Durchschnittlich waren 95.000 Zuschauer dabei, während im Finale die Zuschauerzahl auf bis zu 300.000 anstieg. Die für 2021 angekündigte Valorant Champions Tour – vergleichbar mit dem Ligensystem von League of Legends – wird diese Zahlen vermutlich noch toppen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image