vergrößernverkleinern
Valorants 14. Agent trägt den Codename "Stealth"
Valorants 14. Agent trägt den Codename "Stealth" © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 12. Januar wird das nächste große Valorant-Update erscheinen. Mit ihm soll auch der neuste Agent erstmalig das Schlachtfeld betreten. Ein Fest für alle Schleicher!

Zuerst war über den 14. spielbaren Agenten von Riot Games Shooter kaum mehr als seine Silhouette bekannt. Nun, eine Woche vor der offiziellen Implementierung, kommen nach und nach mehr Details über Valorants neusten Charakter ans Licht. Yoru ist der Name des neusten Mitglieds der Agenten-Riege. Und sein Codename "Stealth" ist Programm. 

"Für all die Schleicher da draußen"

Yorus Fähigkeiten-Kit wird ihn sofort zum Lieblings-Charakter aller Schleich-Fans machen. Allein mit seiner Z-Fähigkeit bringt er eine ganz neue Mechanik in den Shooter. Diese kreiert vorgetäuschte Schrittgeräusche, die Yoru-Spieler sozusagen in eine Richtung "werfen" können. Dabei können die Schrittgeräusche auch interaktive Objekte wie Teleporter und ähnliche Gerätschaften aktivieren, inklusive entsprechender Geräuschkulisse.

Yorus Z-Fähigkeit ist der perfekte Follow-Up, um durch die falschen Schritte getäuschte Gegner zusätzlich zu verwirren oder um eine gestellte Falle perfekt aufgehen zu lassen. Z löst eine Art Blitz aus, der alles und jeden für einen kurzen Moment blendet. 

Anzeige

Sollte es passieren, dass sich der gegnerische Spieler trotz all dem Verwirrspiel als zu stark herausstellt, hat Yoru die Möglichkeit per Teleport (C-Fähigkeit), aus brenzlichen Situation zu verschwinden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Abgerundet wird das ganze durch die Ultimate des neusten Charakters. Mithilfe eines Art Dimensionssprungs wird Yoru nicht nur für eine bestimmte Zeit unsichtbar für die Gegner, sondern auch unverwundbar. Hörbar ist der Agent aber immer noch.

Bestätigt ist von Seiten Riots noch gar nichts, dennoch sind die oben vorgestellten Fähigkeiten mehr als plausibel, da es in einem kürzlich getätigten Statement hieß, dass 2021 mit einem Agent eröffnet wird, der "für all die Schleicher da draußen" wäre.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image